Atlantis aufarbeiten... Wer weiss wo?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dass er sicherer als andere gute Kleidung ist, glaube ich nicht. Eingebaut sind Taschen für Protektoren an den üblichen Stellen.
      Was mich an meinem mittlerweile auch eher grauen Atlantis II auch nach Jahren noch echt begeistert, ist die Dichtigkeit auch ohne Inserts. Das nervige Anhalten und Regenpelle überziehen entfällt, das hydrophobierte Leder trocknet meist während der Fahrt, natürlich erst, wenn's zu regnen aufhört ;)
      Gruß

      Gerd
    • cruiserbaer schrieb:

      Was mich ja echt umhaut, ist, dass man erst mal ein Schweinegeld für so´n Atlantisteil hinblättert und das dann auch noch regelmäßig für hunderte von Euronen aufarbeiten lassen muß. Was ist denn an dem Anzug so toll? Die Kohle versauf ich doch lieber 8)


      Nun, ich fahre mit einem Atlantis 1 (!) und der war noch nie beim "aufarbeiten". Den hat mir meine Frau mal zu Weihnachten geschenkt, zu meiner vor- vor- vorletzten BMW. Ich habe inzwsichen 4 mal den Helm ausgetauscht und 3 paar Handschuhe erneuert, aber der Atlantis bleibt.

      Wenn Leute gerne immer was neues tragen wollen, dann ist farbliches aufhübschen ja sinnvoll, ich persönlich find aber das man dem Teil sein Alter durchaus ansehen darf.
      Achja, das Teil ist immer noch dicht, nur sitzt es inzwischen etwas strammer als früher, und weil der Gürtel inzwischen etwas nach unten gerutscht ist nerven mich manchmal die Knieschoner, die da leider auch 2 cm nach unten gewandert sind, aber an sonsten ist das Teil immer noch perfekt.
      Und wenn du das Teil mal getragen hast (nicht nur angesehen), dann wirst du freiwillig auf jede Menge Alc verzichten, nur damit du auch so ein Teil kriegst.

      In Sachen Tragekomfort und Sicherheit ist das die optimale Kombination zwischen Leder und Textil-Anzug, es gibt nur zwei Schwachstellen:
      Erstens sind die größen inkonsitent, sprich du mußt so ein Teil beim Kauf anprobieren, denn ein Anzug der Größe 52 paßt nicht unbedingt zu einem Körper der normalerweise 52 trägt, eher zu jemandem der Größe 50 hat.
      Und zweitens der Preis, das Teil ist teuer. Wenn man aber berücksichtigt das Tragekomfort aktive Sicherheit bedeutet, einfach weil man konzentrierter und reaktioneschneller ist wenn man sich wohl fühlt, dann ist mir das trotzdem das Geld wert. So ala "lieber ein teuerer Anzug und dafür ein Rad vorn und hinten, als eine Billigkluft und danach ein Rad rechts und links".

      bye
    • Kann ich so voll unterschreiben.
      Der Atlantis is die Referenz der teilbaren Lederkombis.
      Ich sag mal so: Nix besseres als teilbares Leder.
      und da nix besser als Atlantis - der Rolls unter den Anzügen...
    • Bezüglich Neukauf eines A.(mittlerweile 4) sollte man so eng wie möglich kaufen,weil der Leder-Anzug im Laufe der Jahre "mitwächst"(jedenfalss so bei mir).
      Aber hast Du einmal so viel Kohle dafür ausgegeben,willst Du auch,dass das "Gwand" halbwegs gut ausssieht und da sind 50 EUR/ Jahr gut investiert.
      Und was Tragekompfort,Wasserdichtheit und Haltbarkeit betrifft ,brauche ich wohl nichts hinzufügen...
      Muß halt jeder selbst wissen ,was er haben und ausgeben will.Ich habe die Investition jedoch nie bereut.
      Gruß Stephan
      Als ich Kind war, hieß mein soziales Netzwerk:
      draußen ! ! !
    • rubbercowboy schrieb:

      Kann ich so voll unterschreiben.
      Der Atlantis is die Referenz der teilbaren Lederkombis.
      Ich sag mal so: Nix besseres als teilbares Leder.
      und da nix besser als Atlantis - der Rolls unter den Anzügen...

      Das stimmt.....wenn man was Exclusives von der Stange sucht.

      In Bosnien für billiges Geld hergestellt,von BMW überteuert verkauft.

      Es gibt auch noch sehr gute Deutsche Wertarbeit,individuell für jeden gefertigt und auch nicht teurer.

      Gruß

      Raimund
    • Servus Raimund,

      ich hatte seinerzeit auch Angebote von anderen Herstellern, letztendlich habe ich mich für den
      Atlantis entschieden. Das hat aber auch Gründe gehabt, in dem Anzug steckt eine tolle Weiterentwicklung
      über viele Jahre. Die Sicherheit der Protektoren ist einzigartig und jeder der eine Atlantis sein eigen nennt,
      wird das bestätigen.
      Das Coolleder ist über jeden Zweifel erhaben und ich weiß wovon ich rede. Mir haben seinerzeit die Hosentaschen
      in der Atlantis 3 Hose besser gefallen, ein fataler Fehler wie ich heute weiß . Meine Frau hat den kompletten
      Atlantis 4, ich eine Atlantis3 Hose und eine Atlantis 4 Jacke. Bei Regen ist die 4er Kombi wirklich wasserdicht,
      die 3er Hose wird nach 2 Stunden Regen undicht.
      Im Sommer bei der Atlantis 4 selbst bei 35Grad schwitzt du in der 4er überhaubt nicht.
      Das der Anzug in Bosnien genäht wird, sehe ich nicht als Problem an. Unsere Anzüge haben eine erstklassige
      Verarbeitung und sind wirklich das beste was ich auf einem Bike getragen habe.
      Leider war ich mal wieder dumm und werde mir jetzt wohl doch die Atlantis 4 Hose kaufen.
      Aber durch den guten Namen, denke ich ein Verkauf der Atlantis 3 Hose wird auch kein Problem werden.
      Mit dem Anzug bin ich jetzt über 20000km gefahren und würde mich wieder dafür entscheiden.
      Cg Hansi

      Historie:
      Yamanha RD 250, Moto Guzzi California,Honda 750 Four K 6, 3 X Honda CB 900 BolDor, Honda CBX Pro Link, Honda CB 1100 R RC05, Honda VF750F,BMW K100RS, BMW K100K1 , Kawasaki 750 ZXR-RR, Yamaha XV 1100 Virago, R1200C, R1200RT
      Aktuell: R 1200 C + R 1200 RT-LC
    • Zecher v.Bruck schrieb:

      Es gibt auch noch sehr gute Deutsche Wertarbeit,individuell für jeden gefertigt und auch nicht teurer.

      So ne Aussage kann natürlich jeder ... "Butter bei de Fischer" .. hast Du Adressen / Hersteller?
      Wer hat etwas vergleichbares? Mir ist (besser war) nur Stadler bekannt (wenn man keine Plastik ..äh.. Funktionsmembran will).
      Und z.B. nach motorradonline.de/rat-und-tat/…ergebnisse/278433?seite=2 nimmt sich das preislich auch nicht viel
      (und nein, ich habe keine BMW Klamotten ...)
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    • peter schrieb:

      Zecher v.Bruck schrieb:

      Es gibt auch noch sehr gute Deutsche Wertarbeit,individuell für jeden gefertigt und auch nicht teurer.

      So ne Aussage kann natürlich jeder ... "Butter bei de Fischer" .. hast Du Adressen / Hersteller?
      Wer hat etwas vergleichbares? Mir ist (besser war) nur Stadler bekannt (wenn man keine Plastik ..äh.. Funktionsmembran will).
      Und z.B. nach motorradonline.de/rat-und-tat/…ergebnisse/278433?seite=2 nimmt sich das preislich auch nicht viel
      (und nein, ich habe keine BMW Klamotten ...)

      Servus Peter,

      habe mit server7.gs-shop.de/200/cgi-bin…151196733&AnbieterID=5706 in Hamburg die besten Erfahrungen gemacht.Der Chef Herr Paulsen kümmert sich persönlich um Dich.

      Hier stimmt der Preis und Qualität.Die Motorradkleidung wird in Coolleder hergestellt,das heizt sich im Sommer nicht so sehr auf.

      Jeder bekommt seine Jacke oder Hose nach seinen eigenen Wünschen,maßgefertigt.

      Gruß

      Raimund
    • Zecher v.Bruck schrieb:

      Hier stimmt der Preis und Qualität.Die Motorradkleidung wird in Coolleder hergestellt,das heizt sich im Sommer nicht so sehr auf.

      Bei Veddel .. das ist natürlich schon Kult!
      Ich hatte mal einen Fernsehbericht über die gesehen .. genialer Laden. Schön dass es so etwas in Zeiten von austauschbaren, die Innenstädte überflutenden 08/15 Ladenketten ala H&M, Zara, ... auch noch gibt.

      Aber sind deren Leder-Motorradsachen auch 100% wasserdicht? Das ist ja wohl der Clou am Atlantis.
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    • Hallo Raimund,

      und wo finde ich im Shop einen wasserdichten Cool-Lederanzug ohne Membrane?
      Butter bei die Fische, wie Cheffe schon sagte.
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • peter schrieb:

      Zecher v.Bruck schrieb:

      Hier stimmt der Preis und Qualität.Die Motorradkleidung wird in Coolleder hergestellt,das heizt sich im Sommer nicht so sehr auf.

      Bei Veddel .. das ist natürlich schon Kult!
      Ich hatte mal einen Fernsehbericht über die gesehen .. genialer Laden. Schön dass es so etwas in Zeiten von austauschbaren, die Innenstädte überflutenden 08/15 Ladenketten ala H&M, Zara, ... auch noch gibt.

      Aber sind deren Leder-Motorradsachen auch 100% wasserdicht? Das ist ja wohl der Clou am Atlantis.


      Vettel sagt selber: Können wir nicht garantieren. Ich habe durch Raimunds Tip mal lange mit denen telefoniert.
      Cg Hansi

      Historie:
      Yamanha RD 250, Moto Guzzi California,Honda 750 Four K 6, 3 X Honda CB 900 BolDor, Honda CBX Pro Link, Honda CB 1100 R RC05, Honda VF750F,BMW K100RS, BMW K100K1 , Kawasaki 750 ZXR-RR, Yamaha XV 1100 Virago, R1200C, R1200RT
      Aktuell: R 1200 C + R 1200 RT-LC
    • Ich hol den Thread mal wieder hoch, da meinem Atlantis so eine Kur inzwischen auch mal gut tun könnte (vor allem der Jacke).
      Hat hier jemand in letzter Zeit seinen Anzug bei Herrn Riedmann in Österreich aufarbeiten lassen und kann was zu dem Preis sagen?
      Die Zahlen in diesem Thread sind ja nun mittlerweile 4 Jahre alt.
      Vielleicht war Herr Riedmann ja auch auf dem Cruisertreffen in Hipping.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xscout77 ()

    • Hab heute Antwort von Herrn Riedmann bekommen.
      Die Aufarbeitung kostet mittlerweile, wegen Preisvorgaben von BMW, 300.-Euro inkl Versand nach D.
      Wenn das ne BMW Vorgabe ist, frage ich mich, ob BMW diesen Preis auch aufruft, dann kann man sich den Versand nach Österreich auch sparen.
      Versuche das morgen mal in Erfahrung zu bringen.
    • Den Ocean von Stadler habe ich bei Herrn Riedmann aufarbeiten lassen. Nach einem Sommer kam langsam grau wieder durch. Auch die von Stephan beschriebene Methode habe ich probiert und hier kommt grau auch wieder durch.
      Jetzt bleibt er grau, passt doch zu mir.
      Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
      (Burt Lancaster)
    • Hallo xscout77,

      ich habe meinen vor 3 Jahren (März 2013) zu Riedmann geschickt und das Ergebnis war sehr gut. Der Anzug kam wie neu zurück. Jetzt im vierten Jahr ist das schwarze schwächer geworden, aber noch nicht der alte Zustand.
      Hab damals 200,00 € bez. incl. Versand und das war es mir Wert. Die Leistung hat absolut gepasst. Nun 300,00 € ist schon ein stolzer Preis, das sind Zuschläge!

      Gruß
      Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.
    • BMW verlangt auch 125.-Euro + MwSt. pro Teil + Porto.
      Allerdings sprach sie von 7.-Euro Porto kosten.
      Wenn ich es selbst schicken würde, dann wird's etwas teurer.
      Jetzt überlege ich aber doch, ob ich es nicht selber mache (gibt dazu ja auch eine "Bastelstube" von Hansi), ansonsten würde ich es aber über BMW laufen lassen, da ich dann keinerlei Risiko beim Versand habe.