Aktuelle Reifenfreigaben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von Muina ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Was für ein Kombi soll ich nehmen??

      BT45F/Exedra-Max R

      Conti Go/Milestone

      ME880Fr./ME880

      Pil Activ Fr./Commander II R

      oder
      MT66 Fr./ MT66

      Preis ab 190,- € der Satz

      Gruß

      Andi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R12 ()

      Beitrag von Muina ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Mal ein Update:

      R 1200 C Classic/Independent

      Reifenherstellervorne 100/90-18hinten 170/80-15
      MichelinCommanderCommander
      Pilot ActivCommander II
      Commander III
      ContinentalContiGo!Milestone MK2
      ContiTour
      PirelliMT66 RouteMT66 Route
      AvonVenomVenom
      Roadrider MKIICobra
      Cobra Chrome
      MetzelerME 88 MarathonME 88 Marathon
      ME 880 MarathonME 880 Marathon
      ME Marathon 888 UltraME 888 Marathon Ultra
      HeidenauK65K65
      Dunlop
      BridgestoneBattlax BT35FExedra G544
      Battlax BT45FExedra Max R




      R 1200 CL/Montauk


      Reifenherstellervorne 130/90-16
      (ab Reifenherstellungsjahr 2020
      nur noch mit Begutachtung
      gemäß § 21 auf Grund 19 (2) StVZO)
      vorne 150/80-16hinten 170/80-15
      MichelinCommanderCommander
      Commander IICommander II
      Commander IIICommander III
      Continental
      PirelliNightDragonNightDragon
      AvonVenomVenom
      Cobra ChromeCobra Chrome
      MetzelerME 88 MarathonME 88 Marathon
      ME 880 MarathonME 880 Marathon
      ME Marathon 888 UltraME 888 Marathon Ultra
      HeidenauK65K65
      DunlopD404D404
      BridgestoneExedra G703Exedra G702
      Exedra Max R



      rot = Auslauf
      grün = aktuell
      blau = geplant
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Muina ()

    • Na das ist ja mal etwas Sinnvolles. Danke dafür!

      Wenn du irgendwann vielleicht noch mehr Zeit haben solltest ;) , könntest du die Freigaben direkt hinterlegen/verlinken. :thumbsup:
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von qc ()

    • Muina schrieb:

      Da ich keinen einzigen C-Fahrer mit Conti-Bereifung kenne, würde es mich direkt interessieren, wie der sich fährt. Kannst Du dann mal über Deine Erfahrungen berichten?
      Servus, Sepp,
      ich habe zwischenzeitlich den zweiten Satz der CONTI-Bereifung drauf (vorne: ContiGo! - hinten: ContiTour) und bin wirklich SEHR zufrieden!
      Vorher fuhr ich den Commander II von MICHELIN, der mich aber bei Nässe nie restlos überzeugte.
      Die CONTI-Bereifung ist um Klassen besser!!!

      Gruß!
      Sigi
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D
    • Dallus schrieb:

      Servus, Sepp,
      ich habe zwischenzeitlich den zweiten Satz der CONTI-Bereifung drauf (vorne: ContiGo! - hinten: ContiTour) und bin wirklich SEHR zufrieden!
      Vorher fuhr ich den Commander II von MICHELIN, der mich aber bei Nässe nie restlos überzeugte.
      Die CONTI-Bereifung ist um Klassen besser!!!
      Danke Sigi, meine Frage war aus dem Jahr 2013. Inzwischen kenne ich ja so einige mit Contis und ich hab selbst vor der Felgenumrüstung einen Satz Conti gefahren und war damit auch wirklich zufrieden.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • Hier noch die Bereifungsmöglichkeiten für einen "Ballonreifenumbau" der R 1200 C Classic/Independent mit Speichenfelgen:


      Reifenherstellervorne 130/90-16 (MT90 B 16)hinten 200/70-15
      AvonVenomVenom
      CobraCobra
      Cobra ChromeCobra Chrome
      MetzelerME 88 MarathonME 88 Marathon
      ME 880 MarathonME 880 Marathon
      ME 888 Marathon UltraME 888 Marathon Ultra
      PirelliNight DragonNight Dragon



      rot = Auslauf
      grün = aktuell

      Mögliche Felgenbreite vorne 2.50 bis 3.50 Zoll (Messfelge 3.00 Zoll), hinten 4.75 bis 6.25 Zoll (Messfelge 5.50 Zoll). Mir bekannte mögliche Felgenringhersteller sind TTS, Dunlop und Acront. Die Felgen müssen in einer Radspannerei gefertigt werden und nach §21 StVZO per Einzelabnahme abgenommen werden.

      Vielleicht macht sich ja noch jemand anderes die Arbeit für die Bereifungsmöglichkeiten der 17"-Scheibenradfraktion (davon hab ich keine Ahnung).
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Muina ()

    • Der Typ in dem Video erzählt doch Mist. So wie ich das verstanden habe, sind nur die Reifenfreigaben nicht mehr gültig, welche eine andere Reifengröße beinhalten als die Originalbereifung. Und das auch erst ab Reifenbaujahr 2020, ab 2025 spielt das Reifenbaujahr dann keine Rolle mehr. Bereits aufgezogene Reifen dürfen also für fünf Jahre weiter gefahren werden (oder wenn man sich jetzt noch schnell einen letztjährigen aufziehen lässt). Das betrifft also leider die Michelin-Bereifung auf der CL/Montauk.

      Davon abgesehen, dass es sich generell nur wieder mal um Geldschneiderei handelt, dieser Ansicht bin ich auch :thumbdown: . Andere europäische Länder brauchen sowas wie Reifenfreigaben überhaupt nicht und wir bräuchten es auch nicht. Persönlich bin ich froh, dass ich das nicht mehr habe. :D
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muina ()

    • Muina schrieb:

      Der Typ in dem Video erzählt doch Mist. So wie ich das verstanden habe, sind nur die Reifenfreigaben nicht mehr gültig, welche eine andere Reifengröße beinhalten als die Originalbereifung. ...


      Genau so habe ich das Video verstanden. Seriebereifung okay, andere mögliche Reifengröße nicht mehr durch Reifenfreigabe sondern nur nach technischer Begutachtung.