Anlasser macht Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anlasser macht Probleme

      moin,

      gestern nach einem längeren Stau auf der Autobahn und einem Halt wollte mein Anlasser nicht mehr. Betätigung des Startschalters hatte nur noch ein Knattern zur Folge. Sohn angerufen, Anhänger und ab nach Hause.

      Nach Ausbau des Anlassers war optisch nichts auszumachen. Batterie ist gut, Magnetschalter funktioniert, aber Anlasser läuft nicht an. Es handelt sich um den Anlasser D6RA75, OE-Nummer 12412306700, den ich wohl neu erwerben muss.

      Was mich stutzig macht sind die zu beobachtenden Preisunterschiede. Wunderl... nimmt mehr als doppelt soviel wie in der Bucht.

      Vielleicht kennt sich jemand aus und kann sich folgenden Link einmal anschauen. Ist das der richtige Starter? Starter D6RA75

      Vielen Dank im Voraus.
      ¯`Q´¯ Biene Maja - Wolfff
      Wer nicht "biket", spürt seine Ketten nicht!
    • Bei einem Bekannten ist der Anlasser laut Händler auch defekt gewesen. Kosten mit Einbau um die 500 Ocken!
      Stutzig hat mich folgendes gemacht: es gibt angeblich einen Reparatursatz, der um die 13 Euronen kosten soll. Leider habe ich keinen Schimmer, was der kann. Bei einem Wicklungsbruch kann er vermutlich eher nicht helfen. Ich vermute mal, dass evtl. die Motorkohlen enthalten sind.
      Weiterhin bekam mein Bekannter den defekten Anlasser nicht mit! Ist das so üblich? Bei meinem Clubman bekomme ich sogar die ausgetauschten Scheibenwischer nach einer Inspektion ins Auto gelegt.
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • Anlasser und Lima gehen meist im Austausch, deswegen haste den nicht gesehen - kann man aber drauf bestehen wenn Du es vorher sagst.
      Die alten Scheibenwischer ins Auto gelegt? Wolltest Du das? Woher weißt Du das es deine sind? :P

      Reparatursätze beihalten die Kohlen und/ oder die Platte dafür - gibt's bei BMW auch für alte Fahrzeuge auf Vorrat :thumbup:
      Gruß
      Ralph
    • Anlasser für die C gibt es im Netz von 50€ bis knapp 350€. Die billigsten kommen aus China, der teuerste war früher der von Siebenrock. In dieser Preisspanne sind die meisten Anlasser "Kaufanlasser", keine Tauschgeräte.

      Wenn Du wieder einen Valeo-Anlasser (werksseitig von BMW verbaut) kaufst, musst Du auch die Nachteile/ Probleme des Valeo in Kauf nehmen.
      Wenn Du die Nachteile des Valeo in Kauf nimmst, musst Du aber auch nicht 130€ für den Valeo zahlen (eigentlich für den Valeo sehr sehr preiswert) sondern dann kannst Du auch den 60€ China-Kracher kaufen. (Hab einen neuen Chinesen mit selbst geschraubten Magneten seit 2 Jahren in meiner Solo-GS.) Zum Beispiel sowas hier: ebay.de/itm/Anlasser-Starter-B…teile&hash=item5af20ff660

      Nachteile von Valeo und anderen preiswerten Marken sind eben die beide Problemfelder, die da sind:

      1.) Magnete lösen sich und fallen auf den Anker (weil die Magnete nur geklebt sind). Wie man das selber fixen kann hab ich hier im Forum mal geschrieben (neuen Anlasser zerlegen / Gehaeuse und Magnete durchbohren / Gewinde reinschneiden / dann mit je einer Schraube die Magnete von aussen durch den Anlasser durch festschrauben.

      2.) Metall-Staubschutzdeckel zwischen Getriebe und Anker löst sich, fällt auf den Anker, macht dort einen Kurzen und schmort den Anker an.

      Ein dritter Punkt, der aber mehr oder weniger alle Anlasser betrifft ist, dass das Fett im Getriebe mit der Zeit verschmort und hart wird. Dadurch frisst der Anlasser Strom ohne Ende was auch bei intakter Batterie zum ABS-Blinken führen kann oder gar die Batterien more or less vernichtet. Powerboxer Gerd empfiehlt deshalb den Anlasser spätestens alle 3 Jahre raus zu nehmen, zu säubern und das Getriebfett zu erneuern. Gleichzeitig sieht man bei dieser 45-Minuten-Aktion auch den Zustand der Schwungscheibe und kann den Kupplungsbelag messen.

      Wenn Du die 4 Schrauben Deines defekten Anlassers aufmachst, wirst Du sehen, dass der Defekt Deines Anlassers zu 95 % einer der beiden oben beschrieben ist.

      Siebenrock baute die Anlasser im Neuzustand gleich so um (oder lies sie bereits so bauen), dass beide oben beschriebenen und bekannte Defekte nicht mehr auftreten können. Dafür nahm er dann auch irgendwas um die 350E für das Teil.

      Jetzt kennst Du zumindest den Grund für die Preisunterschiede ;)
      Viele Grüße
      Bruno

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von B2 ()

    • moin Bruno,

      vielen Dank für die umfassenden Informationen. :thumbup:

      Ich habe mich für den Chinakracher entschieden, um die Mühle schnellst möglich zum Laufen zu bringen. :)
      Den alten Valeo werde ich zerlegen und nach Möglichkeit gemäß Deinen Vorschlägen modifizieren.
      ¯`Q´¯ Biene Maja - Wolfff
      Wer nicht "biket", spürt seine Ketten nicht!
    • Danke B2 für deine Ausführungen. Mein Anlasser machte komische Geräusche und hing ab und zu, sodass ich die CL nicht starten konnte. Dann las ich deine Ausführungen, bestellte einen Chinakracher und baute ihn ein. Funzt wieder alles wie neu.
      Was der Fehler bei dem Valeo BMW Anlasser war? Dein Fehler 2. Staubschutzdeckel hat sich gelöst und lag im Anker. Anbei die Fotos:0FA05766-47DE-4416-BC5D-D79D190720ED.jpeg72269C43-FADB-45CF-998C-4EE70B068D67.jpeg
      Dateien