Blinker setzt aus

    • Blinker setzt aus

      Hallo
      Mein Blinker geht im Stand meist bei gezogener Kupplung nach ein oder zweimal blinken aus. Egal ob rechts oder links. Warnblinkanlage geht einwandfrei. Auch während der Fahrt geht der Blinker. Stehe ich an einer Ampel oder Straßeneinmündung mit gezogener Kupplung setzt er aus. Woran könnte das liegen ? Desweiteren ist die Außenhülle meines Kabelbaums teilweisetotal vergammelt und bröckelt so weg. Wie repariert man das ?

      Charly
    • Hallo Charly,
      Gleiches oder Ähnliches kann ich von meiner C berichten.
      Auch bei ihr geht unkontrolliert der Blinker an der Ampel aus, während der Fahrt eher nicht.
      Da ich sie erst 4 Wochen habe, teste ich noch.
      Eine Vermutung wäre die geringere Spannung im Leerlauf an der Ampel.
      Mal abwarten was die Experten sagen.
      VG
      Michael
      Vespa 50, Honda CB 200, BMW R100RT, BMW R1200C
    • Charly1605 schrieb:

      Desweiteren ist die Außenhülle meines Kabelbaums teilweisetotal vergammelt und bröckelt so weg. Wie repariert man das ?

      Erst mal alles, was bröselt, großzügig entfernen und nachsehen, ob die Kabel auch schon morsch sind. Sind die Kabel ok, dann nehme ich selbstverschweissende Klebeband. Sind die Kabel morsch: entweder versuchen einen gebrauchten in der Bucht zu ergattern oder, wenn Du Dich damit auskennst, die maroden Teile durch geeignete Silikonleitungen (Durchmesser) ersetzen und mit Schrumpfschlauch sichern und abdichten.
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • Servus Charly,

      Das Problem hatte ich auch schon mal.
      Tausche mal die Blinkerbirnen gegen Neue.
      Alle Kontakte in den Blinkern reinigen und es funktioniert wieder.
      Das Problem kommt von zu hohen Übergangswiderständen.



      Grüße White-Bull
      Der Glaube versetzt Berge, aber Ingenieure empfehlen Dynamit.

      Grüße White-Bull
    • White-Bull schrieb:

      Servus Charly,

      Das Problem hatte ich auch schon mal.
      Tausche mal die Blinkerbirnen gegen Neue.
      Alle Kontakte in den Blinkern reinigen und es funktioniert wieder.
      Das Problem kommt von zu hohen Übergangswiderständen.



      Grüße White-Bull


      .... und dabei darauf achten, dass der Kabelschuh für den Pluspol gut isoliert bzw. weit genug entfernt vom Gehäuse ist.

      Daran lag es zumindest bei mir mal, dass der Blinker zeitweise nicht funzte....
      Viele Grüße Hans

      ... mit dem zurückgebauten WANKel - Motor: 100 Nm jetzt schon bei 2500/min und 83 PS bei 6900/min!! :) Ebenso sind Montauk-Instrumente, Scheibe und Scheinwerfer gegen die der Classic-C getauscht. Sieht - finde ich - schöner aus!! :)
    • Hab nochmal probiert die Ursache zu finden. Wenn der Motor aus ist, dann funktioniert alles problemlos. Daher kann es wohl kein Kabelbruch sein. Birnen und Kontaktflächen habe ich überprüft. Da ich bei warmem Motor auch häufig ABS-Blinken habe vermute ich, das die Spannung bei laufendem Motor abfällt. Werde mal mit dem Überspannkabel eine Autobatterie anschließen und prüfen ob das Problem dann nicht mehr auftritt. Dann währe möglicherweise eine neue Batterie fällig.

      Charly
    • Hey Charly,
      warum stellst Du nicht dicht neben die Maschine einen Tisch, Schrank oder etwas in der Art, wo Du den Tank mit ggfs. "Verlängerung" der Spritleitungen und Kabel ablegen kannst ? Ist nur mal so eine Idee.
      Beste Bikergrüße
      Ulli
      Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt !
    • Ich fürchte das wird umständlich. Benzinleitungen und den Stromanschluss für die Benzinpumpe verlängern. Auf Sem Tisch daneben steht schon der PC für das GS911. Mein Platz ist begrenzt und ich muss ja auch noch ein Gebläse zum Kühlen unterbringen wenn der Motor länger läuft. Ich frage mich ob das ABS bei laufendem Motor soviel Strom zieht, das es für den Blinker nichtmehr reicht. Das Licht geht einwandfrei und die Zündung auch.
    • Hallo beisammen
      Habe seit über 7 Jahre eine R1200C Montouk mit mittlerweile ca. 150.000 km. Seit ca. 6 Monaten spinnen die Blinker bei laufendem Motor. Das Fehlverhalten tritt zu ca. 20% auf und ist wie folgt:
      - Blinkt gar nicht
      - Blinkt ein oder zwei Mal und geht dann aus
      - flackert bei gedrückten Blinkschalter
      Nach ein paar Mal betätigen des Blinkschalters ist wieder alles ok bzw. nach 1-2 Minuten.

      Folgende arbeiten habe ich bereits durchgeführt
      - Alle Blinkerbirnen durch LED ersetzt (wollte ich sowieso mal machen)
      - Alle Kontakte gereinigt und mit Kupferpaste eingeschmiert
      - Die Blinkerschalter in der Armatur durch neue Schalter aus den USA ersetzt. Eine neue Armatur war mich schlicht weg zu Teuer.

      Habe soeben mit dem BMW Händler gesprochen, er meinte dass diese Steuerung der Blinker definitiv nur über das Relais geht und ggf. irgendwo ein Spannungsabfall da ist.

      Konnten Ihr das ebenfalls so feststellen und vor allem beheben????

      P.S. Da ich es bereits bei einer neuen Batterie hatte, und die Spannung dort über 12V liegt, denke ich das ist nicht das Problem.

      Beitrag von peter ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Hallo beisammen
      Danke für das rasche Feedback. Sorry ist mir untergegangen zu schreiben, dass das Blinkerrelais ebenfalls neu ist.
      Den Schalter für die Blinkerrückstellung habe ich nicht ersetzt. Wäre noch zu prüfen.

      Was ich jetzt festgestellt habe. Immer wenn ich etwas stärker Gas geben, geht der Blinker aus. Egal ob über Blinkerschalter aktiviert, oder die Warnblinkanlage aktiviert wurde.
      Ebenfalls habe ich vorne die Verkabelung geprüft und die Steckverbindung "geschmiert" -> Das ganze ist nicht mehr sooooo empfindlich. Ich schliesse daraus, dass es definitiv mit der Spannung (Wiederstand) zu tun hat.

      Werde jetzt mir die Verkabelung im Detail vornehmen und Euch ein Feedback geben.

      GlG
      Sylvain
    • Neu

      Also noch weitere Info
      Wie gesagt, wenn ich die Blinker via Warnblinker anschalte gehen Sie aus beim Gas geben, ebenfalls über den normalen li re Blinkerschalter. Die Warnblinker Genen nicht über den Blinker Ausschalter aus. Somit ist dieser als Fehlerquelle auszuschliessen.
      Jetzt habe ich alle Steckverbindungen geprüft und mit Silikon gefettet. -> KEIN Erfolg.

      Einfach ein Gedanke:
      Habe etwas gelesen von, dass die Elektronik bei Unterspannung gewisse Verbraucher ausschaltet. (Was nur beim Start passieren sollte, oder?) Kann es sein, dass es doch die Steuerelektronik ist, welch beim Gas geben die Verbraucher ausschaltet? Glaube hab das gelesen bei dem R1200C.de Beitrag umbau, dass die ABS Leuchte beim Start nicht mehr blinkt.

      Was bedeuten würde, wenn ich die Blinker mit Direktkabel an das Relais anschliesse bzw. das Relais direkt an 12V müsste der Fehler nicht mehr auftreten. Oder habe ich da eine ganz falsche Logik ?(

      GLG
      Sylvain
    • Neu

      Sonnenschein 67 schrieb:

      ... wenn ich etwas stärker Gas geben, geht der Blinker aus ...

      Ich gehe mal davon aus, dass du für den Test nur die Zündung einschaltest und den Motor nicht startest?!
      Dann hört sich das ziemlich nach einer defekten Isolierung an, die durch die Bewegung des Griffs/Gaszugs an Masse kommt. Oder du hast schon einen "Kabelbruch" und dadurch einen Wackelkontakt.



      Sonnenschein 67 schrieb:

      ... Warnblinker Genen nicht über den Blinker Ausschalter aus. Somit ist dieser als Fehlerquelle auszuschliessen ...

      Warnblinker gehen nie über den Rücksteller aus.
      Im Übrigen kann ich deiner Argumentation nicht folgen ... ?(
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)


      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Neu

      Sonnenschein 67 schrieb:

      Wie gesagt, wenn ich die Blinker via Warnblinker anschalte gehen Sie aus beim Gas geben, ebenfalls über den normalen li re Blinkerschalter. Die Warnblinker Genen nicht über den Blinker Ausschalter aus. Somit ist dieser als Fehlerquelle auszuschliessen.
      Sehe ich auch so.

      Sonnenschein 67 schrieb:

      Habe etwas gelesen von, dass die Elektronik bei Unterspannung gewisse Verbraucher ausschaltet. (Was nur beim Start passieren sollte, oder?) Kann es sein, dass es doch die Steuerelektronik ist, welch beim Gas geben die Verbraucher ausschaltet? Glaube hab das gelesen bei dem R1200C.de Beitrag umbau, dass die ABS Leuchte beim Start nicht mehr blinkt.

      Was bedeuten würde, wenn ich die Blinker mit Direktkabel an das Relais anschliesse bzw. das Relais direkt an 12V müsste der Fehler nicht mehr auftreten. Oder habe ich da eine ganz falsche Logik
      Es passiert beim anlassen des Motors, dass bei schwächerer Batterie die Spannung zusammenbricht und daher das ABS nicht aktiviert werden kann. Das betrifft speziell nur das ABS, ein ausschalten der Blinker ist dadurch soweit mir bekannt nicht gegeben.

      Ich glaube dass du irgendwo ein schadhaftes Kabel, sprich fehlerhafte spröde Kabelisolierung hast. Leider kommt das bei den verwendeten Kunststoffen für die Isolierung öfter mal vor. Schau mal die Kabel zuerst an der Stelle an, an der sie von vorne her unter den Tank geführt werden.
      Bikergruß
      Da Sepp

      Ein Motorradfahrer aus Bayern.

      A Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      Widerspreche niemals einer Frau! Warte eine Weile - und sie tut es von alleine :D
    • Neu

      Also habe noch folgendes getestet
      1. Blinker vorne ausgesteckt. -> Nur Blinker hinten funktionieren halt etwas schneller. Motor aus OK. Motor an -> Blinker spinnt. Gebe Gas -> Blinker aus
      2. Blinker vorne eingesteckt und Motor aus. Gas geben -> Alles ok. Starkes bewegen des Lenkrades inkl. gegen den Lenkanschlag fester stossen -> alles ok
      3. Blinker Test Motor aus -> ok. Keine Bewegung am Lenkrad auch kein Gas geben. Motor an -> Blinker spinnt.

      Denke das spricht dafür, dass es kein Kabelbruch vorne sein kann. Ebenfalls hat es definitiv mit dem laufenden Motor zu tun.

      Danke für Eure Tipps, so konnte ich dies ebenfalls testen.

      MfG Sylvain