Batterie, die 25ste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterie, die 25ste

      Nahezu 10 Jahre war meine erste Hawker Odyssey im Einsatz, auch eine Tiefentladen hat sie überlebt, keine Probleme.

      Danach wollte ich mir was Gutes tun und kaufte eine Hawker Odyssey, Typ: PC680; Herstelldatum:03/11. Sah neu aus, original Verpackt, ob mit oder ohne Siegel weiß ich nicht mehr.

      Aber schon nach dem ersten Jahr hatte ich das Empfinden, diese würde etwas schwächeln.
      Im 2. Jahr verlor sie recht schnell an Kapazität, so dass sie in der Woche stets nachgeladen werden musste.
      Nun ist sie nahezu a.A.. Bereits nach 2 Tagen Ruhezeit dreht der Anlasser nicht mehr durch.
      Der Ruhestrom. den die Batterie ständig liefern muss beträgt 7 mA, also kein stiller Verbraucher vorhanden, der hier am Tropf hing.

      Mein "Sonnenschein"- Automatiklader zeigte bei der ersten Batterie einen ständigen laden/ruhen Rhythmus an, die Neue verlangte ständig: laden

      Die erste war in einem roten Gehäuse, die zweite in einem Rot / schwarzen Gehäuse.

      Die Katalogen der Händler zeigen beide beide Farbnuancen, auf einen Qualitätsunterschied wird nicht hingewiesen.

      Auffällig ist nur: die Rote ist i.R. teurer als die Schwarz/Rote
      !
      (Der Typ PC680MJ ist eine einer Metallkiste untergebracht und passt nicht in das BMW Körbchen.)

      Meine Frage: gibt es bei der
      Hawker Odyssey PC680 Unterschiede je nach der Gehäusefarbe?

      Dem Rat, eine EXIDE als Startbatterie zu kaufen, werde ich nicht folgen - die s Marke hat schon 2x enttäuscht.

      So lange ich keine Probleme mit der Starterbatterie hatte, war ich der Meinung, ich wüsste alles über Batterien - so kann man irren
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Ein Unterschied zwischen den Farbvarianten (außer dem zur MJ) ist mir nicht bekannt. Deine erste Batterie war ja dann vom Anfang des Jahrtausends. Es wäre also auch möglich, dass man hier zwischenzeitlich eine Umstellung in der Produktion vorgenommen hat und einige Shops noch alte Bilder verwenden.

      Die von Dir gemachte Erfahrung ist ja genau der Grund, warum pauschale Empfehlungen so problematisch sind.

      Würde es aber eine Motorradbatterie von Optima geben (gibts nicht), würde ich mir diese gönnen. Weil das technische Prinzip für diesen Einsatzzweck überzeugt und weil ich beste Erfahrungen im Nutzfahrzeugbereich damit habe. Denn dass man damit einen alten italienischen Traktor (Same) im Winter meist ohne ohne extra einspritzen (und ohne vorglühen, Direkteinspritzer) starten kann, sagt einem Kenner eigentlich alles. "Blöd" ist nur, dass wenn man es übertreibt bevor die Batterie ihren Geist aufgibt sich der alte Italo-Anlasser vor lauter Freude über den vielen Saft funkensprühend ins Jenseits begibt. :D
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muina ()

    • Passt sie in die C?

      Homerun schrieb:

      Ich habe seit 2003 die rote ohne "MJ"
      Ich hatte ebenfalls vor dem miesen Stück eine total rote Odyssey, ob diese ebenfalls eine "MJ" war, weiß ich nicht mehr.
      Da du diese nun verwendest, nehme ich an, sie passt in die "C"
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Die rote Hawker PC 680 ohne Zusatzbezeichnung wie z.B. (MJ) ist etwas kleiner als die Originalbatterie ! Habe ein Stück Gummeband rumgewickelt, damit Sie nicht wackelt/vibriert. Hatte Sie ober Batterymart.com bestellt, da läuft Sie momentan als Odysse PC680 und ist schwarz mit rotem Deckel.
      Da ich einen Ami in der verwandschaft habe, musste ich keine shipping cost bezahlen und somit war Sie seeehr günstig !
    • Ich hab nun viel geblättert - ist aber leider alles "gebrauchter" ?(

      - www (weis wer was ;) ) aktuelleres -> Batterien :whistling:
      Meine ist a.A. (Exide Gel; gut, hatte auch einige Tiefentladungen mitmachen müssen :( )

      Schwanke eben zwischen:

      - Exide - wie davor
      - Odyssey Hawker (die hätte der Louis)
      -Intact SLA12-20 (Empfehlung Wunderlich mit Werbung "Motorrad")

      Nebenfrage - Nachtrag: Odyssey Hawker PC680 paßt die überhaupt?
      Mit den Maßen ist das so eine Sache:
      Habe eben den Batteriekasten gemessen 181x78
      Maße Batterie (ober eben wo): lt. Internet 184,7x79

      Gibt's Erfahrungen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans*55 () aus folgendem Grund: Problem Maße Odyssey Hawker​ PC680

    • Passt, nicht aber PC680MJ (MJ = im Metallkasten für die HD)

      Mit dieser Batterie habe ich schon sehr gute und auch schon eine schlechte Erfahrung (nach 2 J. tot; mit einer Exide aber auch) gemacht.
      1800 A Kurzschlussstrom ist schon ein Argument für den Ami.
      Inzwischen sind alle Gel-Batterien auf ähnlichen Preisniveau, sodass dies den Kauf nicht entscheidet
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Moin Hans55,

      die PC680 habe ich seit 13 Jahren drinnen und sie startet die C auch noch nach 3 Monaten Betriebsruhe. Leider ist sie ziemlich teuer. Wenn Du aber die Möglichkeit im Großhandel, z. B. bei Matthies, einkaufen kannst, wird es billiger, - und Du erhälst keinen Ladenhüter. Sie passt auch locker in den Batteriekasten. Lies aber vor Einbau das Manual (englisch) genau durch, Wichtig ist die max. Ladeendspannug (14,4 V) und dass man kein Trippel-Ladegerät benutzt.
      - Und prüfe nach Einbau die Betriebsspannung Deiner C, die sollte bei mittleren Drehzahlen 13,8 V betragen.
      - Und um sicher zugehen, dass Du keinen Ladenhüter kaufst, sollte die Batterie mindestens 12,65 V haben.
      Fazit: Den Preis vergisst man, die Qualität nie.

      LG, Richard
    • Hallo Richard,
      deine Bedenken kann ich nicht teilen, sie ist nicht teurer als eine namenlose Gelbatterie, z.B. von Louis Delo für 120 €, eine originale von BMW 162 €, dagegen die PC 680 im Internet für 112 €.
      Eine totgeglaubte PC680, die 5 Tage ein Flugzeug versorgen sollte, weil vergessen wurde den Hauptschalter zu betätigen, konnte wieder zum Leben erweckt werden.
      Ob Ladenhüter oder Neu kannst du problemlos am Fertigungsdatum erkennen, steht auf der Batterie.
      Alle Regler der moderneren KFZ Elektronik halten die zulässigen Grenzwerte ein, stromgeregelte "Regler" findest du nur noch in echten Oldtimern
      Der Wert von Prozessor gesteuerten Ladegeräte sei mal dahingestellt. Den Grund für die Verbreitung dieser Typen ist, dass Elektronik nichts mehr kostet, wohl aber ein dicker Transformator.
      Dein letzter Satz, ein Rat für die Ewigkeit
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Die Odyssey Hawker PC680 geliefert bekommen.
      Gekauft bei Batterie24.de (€ 112,90 + 7,50 Pfand) - Find ich also auch nicht sooo teuer!
      Sonntag bestellt - Lieferung am Dienstag :)

      Flutschte auch problemlos in den Batteriekasten :)

      Frage an die "Odyssey Hawker PC680 Nutzer":

      Die hat ja keine Pol-Abdeckung! - hab diesbzgl. auch nix im Netz gefunden.

      Habt ihr da was gemacht? :/ - bzw: "... nix gemacht - Paßt scho!..." :whistling:
    • Habe mir bei der letzten Inspektion bei BMW eine neue Batterie einbauen lassen da meine 13 Jahre alte PC680 ab und zu mal mit ABS blinken schwächelte. Das war ein Fehler ! Mit der neuen von BMW ( weiß nicht was für eine die verbauen ) kommt das ABS blinken öfter als mit der alten PC 680. Entweder beim Starten Kupplung ziehen oder beim 2. mal starten ist das Blinken dann wieder aus. Werde mir bei Gelegenheit wieder eine PC680 kaufen, denn da war 13 Jahre lang Ruhe !
    • dieses Problem löst du billiger und einfacher mit einem Entlastungsrelais, das schaltet beim Start das ABS-Steuergerät ab (danach natürlich wieder ein)
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3