Kennzeichenhalter "All-In-One"

    • ja, vielleicht gar nicht so schlecht als Alternative zum "Rissgefährdenden" Original-Rücklicht, wenngleich 300,- Öcken ja auch ne recht vollmundige Ansage sind......
      So, und dann kommt noch das blöde Gefrimel und Gefrickel mit den notwendigen Widerständen für Blinker und Bremslicht dazu oder aber der Tausch des Blinkrelais.
      Für moderne Motorräder egal welcher Hersteller könnte ich mir das ganz gut vorstellen. Aber ob das zum Retro-Charakter der C passt? Unter anderem ja auch deswegen, weil wenn du dieses Teil montierst, muss ja dann das Originallicht weg, oder? Wenn ja, was kommt dann statt dessen hin? Hmmmmm........
      Viele Grüße Hans

      ... mit dem zurückgebauten WANKel - Motor: 100 Nm jetzt schon bei 2500/min und 83 PS bei 6900/min!! :) Ebenso sind Montauk-Instrumente, Scheibe und Scheinwerfer gegen die der Classic-C getauscht. Sieht - finde ich - schöner aus!! :)
    • Hans schrieb:

      blöde Gefrimel und Gefrickel mit den notwendigen Widerständen für Blinker und Bremslicht dazu oder aber der Tausch des Blinkrelais.
      bei der "normalen" C braucht es nur eine kleine Lötbrücke im Blinkrelais um die Blinker korrekt blinken zu lassen - und das Bremslicht funktioniert völlig ohne Anpassung. Also so viel Arbeit ist das nicht ....

      und bei z.B. diesen Heckumbauten r1200c.de/anleitungen/heckumbau3/index.htm fiele das Rücklicht weg - was kein Verlust wäre
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.