R1200CL Motorprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R1200CL Motorprobleme

      Hallo Zusammen.

      Hatte mir in Köln eine schöne CL mit 30000km gekauft. War schon länger ein Traum....
      Das Motorrad hat länger gestanden .
      Bin nun schon 3000km mit dem Dampfer gefahren und dachte vielleicht geben sich die Probleme . Leider nicht...... !

      Was ich festgellt habe:

      Zwischen 2500-3000 U/min. hat sie ein Loch. Zieht nicht.
      Wenn ich bei langsamer Fahrt die Kupplung ziehe, geht sie aus.
      Sie verbraucht 10l auf 100 Kilometer.
      Hatte vorher mal eine 1200C, nie Probleme und die hat nur 5l verbraucht.
      Die Lambdasonde war schwarz, also habe ich Sie und die Zündkerzen gewechselt+Luftfilter.
      Neuerdings hat Sie wenn ich im stand das Gas aufreiße auch noch Fehlzündungen.
      Hat jemand eine Idee?
      oder eine gute Werkstatt die sich mit dem Dickschiff auskennt??

      Viele vielen Dank im VORAUS !

      Gruß aus dem sonnigen Rheinland.... Peter
      ES GIBT KEINE PROBLEME !
      NUR AUFGABEN ! :thumbsup:
    • Hallo,

      hatte mir im März auch eine CL zugelegt, und so ähnliche Probleme,
      ich würde an deiner stelle mal den Benzinfilter wechseln damit könntest du die
      ersten 2 Sachen evtl. als erledigt sehen.

      Meine ging auch immer aus kannst du auch hier im Forum nachlesen und nachdem ich den
      Benzinfilter gewechselt habe war die Sache ausgestanden.
      Meine CL ist aus Baujahr 2004 und als ich den Filter sah war ich erschrocken denn es war wohl noch der erste aus Bj. 2002


      Gruß Wolfgang
      Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen...
    • Dankeschön für den Rat Wolfgang.!
      Wenn ich mein Motorrad aus der Werkstatt zurück habe werde ich mal selbst Hand anlegen.

      In GUTEM GLAUBEN hab ich meine zu einem Spezialisten gegeben.
      Dieser sagte mir:"kein Problem. Bringen sie das Motorrad vorbei. Kosten 5-600 Euro .Ventile komplett einstellen, Luftfilterkasten anbohren und Drosselklappen synchronisieren....?
      Hörte sich alles GUT an .

      ABER:
      Steht nun schon 5 Wochen.
      Nach über 4 Wochen rief er mich an und sagte:" Das Motorrad sei ja lebensgefährlich zu fahren!"
      Dachte so bei mir was er wohl 4 Wochenlang an der BMW gemacht hat? Keine Probefahrt vor Reparaturbeginn ???
      "Er wüßte auch nicht weiter wir wären nun bei über 2000.- !!! Reparaturkosten.......?!?!?!??????
      Habe keinen Auftrag unterschrieben,abgemacht waren 500-600Euro und wollte nur das "Loch und den Leerlauf ....?

      Bin noch sprachlos.......
      ES GIBT KEINE PROBLEME !
      NUR AUFGABEN ! :thumbsup:
    • Hallo,

      also meine CL war aus Belgien die ich aber in Holland bzw. Roermond bei einem Händler gekauft hatte.
      Wird ja bei einem Verkauf immer viel erzählt nur glaube ich den Brüdern :D nicht immer...
      Ich bin so vorgegangen und hatte sofort eine Inspektion und alle Flüssigkeiten gewechselt, das mit dem
      Benzinfilter kam etwas später (Rep. bzw. Austausch ist ganz Easy).
      Mittlerweile bin ich seit ende März bis heute ca. 7.000 km mit meiner CL gefahren und bin super zufrieden.

      Kann dir nur empfehlen wenn du etwas merkst was deiner Meinung nach nicht stimmt sprich es hier im Forum an denn hier
      kann dir fast immer geholfen werden hier sind viele Vollprofis am Werk.


      Gruß
      Wolfgang
      Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen...
    • Weiss ja nicht, woher Du kommst, aber wende Dich als Süddeutscher an den Hans-Peter (dottorebmw) oder als Westdeutscher an den Robby hier im Forum.
      Ciao
      SANDRIN
      Hammering Shit Can Driver

      Flying "Hueys", Mi8 "Hip" and "Cougars"
      Driving 2017er R nineT 'Scrambler', 2016er Macan GTS, 2015er CrossPolo, 2003er R 1200 C 'Cruiser' and 1968er 280SL 'Pagode'
    • Es gibt mehr angebliche Spezialisten.
      Nur die meisten haben keine Ahnung mit der C jetzt wird es teuer aber sicher nicht gut.
      Mit der C nur zu C Spezialisten.
      Gruß
      Da gibt es übrigens genügend Empfehlungen im Forum.
      Ich lasse meine C lieber Original, das erhaelt den Wert. Der Klammerer :thumbdown:
    • Hallo Gemeinde. Ich komme aus dem Raum Koblenz.
      Habe Heute um 10.00Uhr mein Motorrad aus der Werkstatt des Spezialisten abgeholt.
      Auftrag war:
      -zwischen 2500-3000 U7min nimmt sie kauf Gas an. ( Loch)
      -wenn man mit gezogener Kupplung auf eine Kreuzung zu rollt, stirbt der Motor ab.

      Was in der Werkstatt gemacht wurde:
      -Große Inspektion(nicht in Auftrag geben,aber..... (Ölwechsel sogar am Endantrieb?? was das mit dem Leistungsloch zu tun haben mag??

      -Ansaugstutzen mit Gummis erneuert, dabei viel dem Spezi auf, das konstruktiv die Übergänge vom Ansaugstutzen zum Zylinder nicht harmonieren?!?!! Es wurden die Kanäle (Zylinder)an dem Ansaugstutzen gefräßt ?!?

      -Zündkerzen

      -Ventile eingestellt incl. Axialspiel der Kipphebel

      -Zündspulen erneuert

      -neue Hydr.Kettenspanner wegen Geräuschen nach dem Staten/Klopfen auf der Nockenwelle ? verbaut.

      -Drosselklappengehäuse wurde angebohrt und Klappen synchronisiert.

      Man einigte sich....Ich wollte mein Motorrad wieder!

      Rechnung wurde nach Androhung Gericht/Gutachter... von 2100 auf 1300.-€ heruntergerechnet!

      Hinweis auf der Rechnung:Stellmotor an Drosselklappe ohne Funktion, Drosselklappeneinheit bitte komplett wechseln !

      Ergo:
      1300.- weg ! Moped hat die gleichen fehler...............

      Nun meine Frage an die Spezialisten ( Robby? ). Hättet Ihr einen Rat für mich? Wirklich das ganze Motorrad(Heckrahmen ab ) zerlegen?

      Wünsche allen ein schönes Wochenende und allzeit GUTE FAHRT !

      Viele Grüße aus dem sonnigen Rheinland..

      Peter
      ES GIBT KEINE PROBLEME !
      NUR AUFGABEN ! :thumbsup:
    • Wie soll ich es sagen.
      Der Mathias hat sehr viel Grundwissen.
      Ist auch ein sehr guter theoretiker !
      Aber wie alle oder viele ist er auch ein sehr großes Schlitzohr !
      Er ist sehr Krank, aber 2100 Euro zu verlangen? ohne Ergebnis ?
      Konstruktive Mängel zu beseitigen ....
      Aber den Kern des Problems nicht zu treffen????? 100 Jahre Erfahrung,aber vor Reparatur nicht mal eine Probefahrt zu machen???
      2000 Euro und danach sagen: Ist ja lebensgefährlich! Das Motorrad zu fahren?
      Ich bin es ein Stückweit selbst schuld!
      Mir fehlte nur die Zeit!
      Dachte mal ich bin nicht Schweinchen SCHLAU sondern gebe mangels Zeit mein Motorrad in Gute Hände !?!?!
      Mein Fehler. War die falsche Werkstatt?
      Wir einigten uns ja... Wut!

      Aber hat schon mal jemand die Drosselklappe getauscht?
      Also Rahmen abbauen....
      Bevor ich wieder auf dem Holzweg bin?
      Ich wechsel natürlich nun zunächst mal den Kraftstofffilter.
      Habe mir so viele Teile für dieses schöne Motorrad ausgedacht.
      Den riesen Koffer hinten hab ich durch ein nutzbares Topcase gewechsel!
      Sieht super aus.
      In Polen habe ich mir eine kleine Scheibe machen lassen. Die Z-Tck Scheibe gibt es ja nicht mehr.

      Weiße Blinker geordert....

      Aber die Dicke sollte ja auch laufen? Möchte mit meinem Enkel ja mal eine Tour fahren?

      Also ! Schöne Grüße aus dem sonnigen Rheinland !

      Danke schon mal für eure Beiträge.
      ES GIBT KEINE PROBLEME !
      NUR AUFGABEN ! :thumbsup:
    • tja, wenn wir den gleichen Mathias meinen, bei dem ich vor 40000 km war, kann ich zur sagen mein Moped läuft nach der damaligen Grundeinstellung bei über 100000 km immer noch super. Es werden lediglich üblichen Wartungsarbeiten durchgeführt. Kontrollen der Synchronisation absolut in Ordnung.
      Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
      (Burt Lancaster)