Abs Probleme durch geringen Bremsflüssigkeitsstand?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abs Probleme durch geringen Bremsflüssigkeitsstand?

      Moin,
      ich kriege z. Z. mein Abs nicht ans laufen. Batterie ist ein halbes Jahr alt und voll. Das System klackt beim ersten losfahren, meldet dann aber Fehler und klackt beim Neustart nicht mehr. Die Geschichte wiederholt sich nach GS911er Fehlerlöschug. Der ausgelesene Fehler ist "16 Piston failure".
      Ich hab die Sensoren gereinigt und die Abstände geprüft. Der vordere sitzt zu nah, aber hat ja die ganze Zeit getan was er sollte. Werd ich aber noch richten, wenn ich Distanzblättchen kriege.
      Nu is mit aber aufgefallen, dass ich garnicht genau weiß, wo der Füllstand in den Bremsflüssigkeitsbehältern stehen muss. Hintere Bremse is klar und da stand er auch bei min.
      Vorne hab ich den Stand zwischen Mitte und unterem Ring wenn der Lenker gerade steht. Nun sagt Büchli, dass der Lenker zur Prüfung ganz links eingeschlagen werden soll. Dann ist die Anzeige ganz gefüllt.
      Was ist denn nun richtig bei Avantgardlenker und Stand auf Montageständer? Nich, dass die Abs Kacke von Luft im System kommt.
      Tschö Joe
      N´ Scheiss muss ich! ..... aber die C muss sauber!!
    • Jo Hans,
      wiewohl ich mir das im letzten Jahr angewöhnt habe, dies zu tun.
      Gab es nicht irgendwo ne Beschreibung zur Reinigung des Innenraumes? Ich meine mich zu erinnern, aber das Problem war für mich soweit weg, dass ich es mir nicht gemerkt habe.
      Tschö Joe
      N´ Scheiss muss ich! ..... aber die C muss sauber!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joeker ()

    • timmi.org/index.php/archiv/bmw…0-gs-hydroaggregat-abs-ii

      bei Bedarf kann ich Dir auch ein pdf zusenden das mal ein Ami geschrieben hat (das ich allerdings aktuell im INet nicht mehr finde).

      Alles ohne Gewähr .. hört sich aber alles vernünfig an


      ... so, und jetzt wieder raus an die Schneefräse .. langsam reicht es mit Schnee ^^ ... ab einem Meter ist mal genug ...
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    • Hallo Joe,
      wenn du IntegralABS hast, haben die Füllstände in den Behältern am Lenker und Fusspedal nix mit denen im Modulator zu tun. das sind getrennte Systeme.
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup:
    • Ok, dann muss ich nur noch wissen, wie die Füllstände korrekt abgelesen werden. Ich hatte bei allen Motorrädern immer Lenker gerade, Maschine auch und Füllstand innerhalb der Kreismarkierung, möglichst um die Mittellinie rum.
      Tschö Joe
      N´ Scheiss muss ich! ..... aber die C muss sauber!!
    • Joeker schrieb:

      Ich hatte bei allen Motorrädern immer Lenker gerade, Maschine auch und Füllstand innerhalb der Kreismarkierung, möglichst um die Mittellinie rum.
      Bin zwar jetzt nicht der Profi, aber hätte auch gesagt, dass das so richtig ist.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • In der Betriebsanleitung steht:

      Motorrad auf den Seitenständer stellen.
      Lenker ganz nach links einschlagen.
      Flüssigkeitsbehälter muss waagerecht stehen.
      Flüssigkeitsstand auf 12 Uhr des Ringes.
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup: