Back to the Future - Erhalt unseres Cruisers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Back to the Future - Erhalt unseres Cruisers

      Hallo zusammen,

      ich gebe es zu, letzte Woche wäre ich fast schwach geworden und hätte um ein Haar meine R1200C verkauft.

      Interessenten waren da, weitere Termine vereinbart, und dann: es ging nicht ! Ich konnte und wollte mich nicht trennen.

      Damals als Besitzer eines 1979er Mercedes Benz 450 SLC 5.0, der sehr viel Geld in den Wagen gesteckt hat bzw. stecken musste,
      um den kleinen Schatz zu erhalten, habe ich schon bestimmte Erfahrungen mit dieser blöden Leidenschaft gemacht.

      Schon damals war es so, dass einige Ersatzteile (bei DB zum Glück relativ wenige Teile ) nicht zu bekommen waren oder aber
      zu Mondpreisen. Immer war man obendrein auf der Suche nach immer seltener und teurer werdenden Original-Ersatzteilen - sollte
      man sich das H-Kennzeichen im engeren Sinne (Erhalt von automobilem Kulturgut) verdienen wollen - wenn es gut werden soll.

      Das war nicht das Schlimmste. Den richtigen Motor-, Karosserie-, Fahrwerk oder Sonstwas-Facharzt zu finden, schon eher - wenn
      es gut werden soll.

      Bei der R1200C frage ich mich nun, an welchem Punkt wir sind. Bei Wunderlich oder Wuedo findet man so gut wie nichts
      Fahrzeugspezifisches mehr, BMW ist nicht gerade für seine Brauchtumspflege bekannt, obwohl es Stand heute doch noch so einiges
      zu geben scheint.

      Bin ich mit meiner Idee, meinen angehenden Youngtimer auch bis zum Oldtimer zu begleiten, ein armer fehlgeleiteter Irrer oder
      sind die Chancen realistisch ?

      Gibt es so etwas wie eine Liste nicht mehr erhältlicher Ersatzteile, auf die man in der Bucht achten sollte, um sie auf Lager zu legen ?

      Sind die spezialisierten Werkstätten noch da bzw. wie lange kann man das Geschäft mit der R1200C als ausreichend wirtschaftlich
      für diese Anbieter beschreiben ?

      Wer wird in ein paar Jahren noch das Wissen haben und in der Lage sein, z.B. Steuergeräte instand zu setzen ?

      Behalten bis zum Stillstand oder verkaufen, um zu retten, was zu retten ist ?

      Was denkt Ihr ?

      Beste Grüße an einem lausig verregneten Nachmittag
      Joachim
    • <Behalten bis zum Stillstand oder verkaufen, um zu retten, was zu retten ist ?>

      Denke, das kann bzw. muss jeder fûr sich entscheiden. Die Kiste und damit die Kosten sind weder rational und damit auch nicht wirtschaftlich. Letztendlich ist das ein Hobby und wenn es Mann Spaß macht und Mann es sich leisten kann, warum nicht? Wofür leben wir denn sonst?
      Füge Du nichts anderen zu, das Du nicht willst das man Dir tu ! Allseits gute Fahrt wünscht der cbiker - Just do it !
      Historie:
      Honda CY50, Yamaha DT 50 MX, Honda CB450S , Honda CB250G , Honda NTV 650, BMW R1200C, Yamaha XT350, Kawasaki KLE500, BMW K75 Basic, BMW K75S, BMW R1100GS, BMW R1150GS, BMW R1200C, Honda NC700XD und NC750XD, F650CS
      Aktuell: LX125, R1150GS & R1200C
    • Hallo Joachim


      schweiger2 schrieb:

      Bei der R1200C frage ich mich nun, an welchem Punkt wir sind. Bei Wunderlich oder Wuedo findet man so gut wie nichts
      Fahrzeugspezifisches mehr, BMW ist nicht gerade für seine Brauchtumspflege bekannt, obwohl es Stand heute doch noch so einiges
      zu geben scheint.
      Es wird so sein das bei der Cruiser das Schlachtfest beginnt , und da habe ich keine Bedenken wegen Ersatzteile
      Ich fahre auch Bmw R80 R100 das ist der Ersatzteile markt übersätigt grund jeder Baut sich ein Cafe Racer ich auch
      und Neu teile gibt es auch wieder wunderlich usw
      Herzliche Grüße Hans
    • Hallo

      Leider haben auch andere erkannt, dass es eine grosse Nachfrage für Ersatzteile der 1200C gibt, Ich höre immer öfter von gestohlenen Motorrädern, überwiegend BMW's und neuerdings auch die C.
      Die Maschinen lassen sich kaum im Ganzen verkaufen, aber wunderbar in Einzelteilen.....

      Unsere Cruiser waren bisher immer so auffällig, dass ich kaum Angst vor Diebstahl hatte, aber einige "Händler" haben gut erkannt, welche Teile sich im Vorbeigehen mitnehmen lassen.


      Aber zurück zum Thema, ich werde versuchen, meine Dicke so original wie möglich zu halten, habe kürzlich einen Kofferhalter rechts bei KFM erhalten. Soweit geht es ja, aber wenn es an die Schutzbleche, Tank und und funktionale Teile geht, habe ich auch keinen Rat.

      Schau'n wir mal........

      Gruss
      Fiete
    • Hallo Joachim,
      ich habe noch einige Teile auf Lager die es bei BMW nicht mehr gibt.
      Wie aber schon viele vorher geschrieben haben, muss das jeder für sich entscheiden.
      Für mich hat die C das Potential zu einen Oldtimer.
      Gute Exemplare der C sind sicher weniger wie 1000 Stück noch vorhanden.
      Viele davon in Privatbesitz.
      Deshalb wer eine gute C hat muss diese Pflegen und auf sie achten. Bitte beim Abstellen nicht aus den Augen lassen, und wenn man übernachtet nur mit Garage.
      Wenn Du Hilfe brauchst melde Dich.
      Gruß Rubin
      Ich lasse meine C lieber Original, das erhaelt den Wert. Der Klammerer :thumbdown:
    • siegalo schrieb:

      Welche Teile (1, 2 Beispiele) gibts denn nicht mehr beim Freundlichen?
      z.B. das kleine grüne Windschild, die Speedster Scheibe, von der Independent ;( fällt mir spontan ein (falls es jemand zum vernünftigen Käuferpreis anbietet bitte melden :D )
      Aber da gibt es sicher noch eine Menge mehr an Teilen die BMW nicht mehr für den Cruiser bereithält <X

      Übrigens schlich sich bei mir auch im letzten Jahr schon mal der Gedanke ein "Sie" zu verkaufen. Die biologische Uhr zählt halt unbarmherzig weiter und weiter. Aber so schnell trennt man sich nicht nach nunmehr 18 Jahren. Also hab ich mein Zweitmopped - nach der C - zum Verkauf eingestellt - der Verstand bejaht dies, aber der Bauch sagt auch hier neiiin - bin gespannt wer gewinnt.
      Gruß aus der EXPO 2000 Stadt
      - bundy - mit der R1200 C "BieneMaja" :P

      -- Wir haben zwar alle den gleichen Himmel aber nicht denselben Horizont --

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bundy ()

    • Eine Liste der nicht mehr lieferbaren Teile wäre länger als die Liste von den Teilen die es noch gibt.
      Eingeschlossen natürlich auch Teile die es zwar seitens BMW offiziell noch gibt, aber es keinen Liefertermin dafür gibt.
      Gabelstandrohre, Sturzbügel, Chromfelgen, Chrom-Nieren, Spedster Scheibe, Tank, Sitzbank Leder, Brötchen Leder, Zündschlüssel C, untere Gabelbrücke, Telelever, Endantrieb, Hinterradschwinge, Brötchenmechanik, Drosselklappen, Schutzbleche, Seitenteile, Schalthebel, Rahmen Unterzug, Bremshebel, usw.
      Es gibt eigentlich nur noch Teile, die zum Betrieb des Fahrzeugs dienen, Bremsen, Kerzen, Ölfilter, und alles was auch bei den R 1100 Modellen gebraucht wird.
      Gruß Rubin
      Ich lasse meine C lieber Original, das erhaelt den Wert. Der Klammerer :thumbdown:
    • Meiner erste Pan European ST1100 war BJ. 1990. Die Zweite Bj. 1994.
      Von daher ist die Thematik nicht neu für mich.
      Auch bei Honda bekam man nur noch die Teile, die für den Betrieb notwendig sind.
      Verkleidungsteile, Sturzteile usw. werden teilweise zu Mondpreisen in der Bucht verkauft.
      Wer vor hatte, länger bei der ST1100 zu bleiben, der begann sich zum Hamster zu entwickeln. Man kauft einfach mal auf Vorrat, was einem sinnvoll erscheint. Manchmal ergab sich Gelegenheit, eine Unfallmaschine oder (noch besser!) einen Motorschaden, günstig zu erwerben.
      Natürlich wird man, Murphys Gesetz zufolge, niemals DIE Teile brauchen, die man auf Lager hat. Aber im passenden Forum wurde man meist fündig. Jeder hat so sein Ersatzteillager und (das fand ich immer wirklich Klasse!) war auch bereit, anderen Forenteilnehmern unter die Arme zu greifen, wenn es ein bestimmtes Teil gerade nirgends gab oder etwas angefertigt werden musste. Auf diese Weise ließen sich auch ältere Baujahre relativ problemlos erhalten.
      Nur nach einem Sturz wurde es stets kritisch.
      Ich habe noch ungefähr 0,8 ST1100 unterm Garagendach liegen, die darauf warten, gereinigt, katalogisiert und verkauft zu werden.

      Bei der C sehe ich so eine Entwicklung irgendwie auch kommen.
      Wie oben schon erwähnt, bieten die meisten Anbieter, die auch im Forum empfohlen werden, schon länger keine oder nur noch wenige Fahrzeug-spezifische Teile mehr an.

      Ich denke sogar, dass es bei der C noch kritischer werden könnte. Denn während die PAN meist relativ original daher kam, darf ich gar nicht daran denken, was an meiner C alles verzangelt wurde, das heute schon gar nicht mehr erhältlich ist.

      Auch über Diebstahl musste ich mir bislang keine Gedanken machen. Für die kommende Saison werde ich mich jetzt erstmals ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen müssen. =O

      Teile werden teurer und schwieriger zu bekommen sein, je länger das Entstehungsjahr unserer Schätzchen zurück liegt.

      Aber hey! Es gibt auch Positives! Mit einer Harley hätte man all diese Probleme, selbst bei brandneuen Modellen, ganz genauso... :D

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Back to the Future - Erhalt unseres Cruisers

      DirtyHarry schrieb:


      Aber hey! Es gibt auch Positives! Mit einer Harley hätte man all diese Probleme, selbst bei brandneuen Modellen, ganz genauso... :D

      DLzG!
      Jan


      Das ist nur die halbe Wahrheit.
      z.Zt. stellt HD weltweit sein PC-Lagersystem um. Das geht nie problemlos über die Bühne.
      ...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...

      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser