Welche Tasche für ein Bremsscheibenschloß?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Tasche für ein Bremsscheibenschloß?

      Hallo zusammen,
      nachdem man mehr und mehr von Diebstählen unserer „Dicken“ liest habe ich mir nun auch ein ABUS Bremsscheibenschloß mit Erschütterungsalarm gekauft. Es war sogar ein Täschchen mit Klettband dabei, aber auch der Hinweis, daß man dieses Täschchen auf gar keinen Fall am Motorrad befestigen soll. Toll, kommenden Monat möchte ich u. a. nach Wales und der Stauraum in den Koffern ist knapp und ohne Koffer gar nicht vorhanden. An der Independent hatte ich einen winzigen Frontgepäckträger auf dem eine Ledertasche ruhte. Die Riemen dieser Tasche haben allerdings die Standrohre leicht onduliert und meine aktuelle Montauk hat da gar nichts anzubieten.
      Daher die Frage: Welche Tasche oder ähnliche, dauerhaft befestigte Transportmöglichkeit habt ihr so und/ oder könnt ihr empfehlen? Das Schloß hat die Maße 14 x 7 x 5 cm, aber ein Verbandpäckchen dürfte auch gern noch mit rein.
      Im Voraus besten Dank!
      BG (und immer eine handbreit Luft zwischen Lenkerende und Asphalt) :thumbup:
      Andreas
    • Welche Tasche für ein Bremsscheibenschloß?

      Diventreiber schrieb:

      Hallo zusammen,
      nachdem man mehr und mehr von Diebstählen unserer „Dicken“ liest habe ich mir nun auch ein ABUS Bremsscheibenschloß mit Erschütterungsalarm gekauft. Es war sogar ein Täschchen mit Klettband dabei, aber auch der Hinweis, daß man dieses Täschchen auf gar keinen Fall am Motorrad befestigen soll. Toll, kommenden Monat möchte ich u. a. nach Wales und der Stauraum in den Koffern ist knapp und ohne Koffer gar nicht vorhanden. An der Independent hatte ich einen winzigen Frontgepäckträger auf dem eine Ledertasche ruhte. Die Riemen dieser Tasche haben allerdings die Standrohre leicht onduliert und meine aktuelle Montauk hat da gar nichts anzubieten.
      Daher die Frage: Welche Tasche oder ähnliche, dauerhaft befestigte Transportmöglichkeit habt ihr so und/ oder könnt ihr empfehlen? Das Schloß hat die Maße 14 x 7 x 5 cm, aber ein Verbandpäckchen dürfte auch gern noch mit rein.
      Im Voraus besten Dank!


      Hallo, da kann ich leider nicht weiterhelfen, ich wäre aber an dem genauen Typ des Abus Bremsscheibenschlosses interessiert. Welchen Durchmesser hat der Bolzen , der in die Bremsscheibenlöcher greift ?

      Danke !


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Nein, der Bolzen war mir zu „spillerig“. Ich habe das Detecto 7000 RS1 genommen, das greift in den Leerraum und umschließt die Bremsscheibe. Der Alarm geht mit 100 dB los und der Security Level ist 13. Soll angeblich bedeuten, daß ein durchschnittlich begabter Knacker 13 Minuten benötigt.
      BG (und immer eine handbreit Luft zwischen Lenkerende und Asphalt) :thumbup:
      Andreas
    • Welche Tasche für ein Bremsscheibenschloß?

      Diventreiber schrieb:

      Nein, der Bolzen war mir zu „spillerig“. Ich habe das Detecto 7000 RS1 genommen, das greift in den Leerraum und umschließt die Bremsscheibe. Der Alarm geht mit 100 dB los und der Security Level ist 13. Soll angeblich bedeuten, daß ein durchschnittlich begabter Knacker 13 Minuten benötigt.


      Mal schauen, ob das auch für meine CL passt. Die Schlitzbreite ist 70mm. Dann hole ich mir auch so ein Schloss. Meine CL hat aber auch schon einen eingebauten Schutz gegen Diebstahl. Die ist so schwer, dass ein ungeübter Dieb beim rangieren wahrscheinlich eh davon erschlagen wird.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von slugbuster ()

    • Habe an meiner Monti einen Tankrucksack von GIVI verwendet (der übrig ist). Hat ca. 6l Fassungsvermögen, reicht aber allemal für Deine Anforderung aus. Auch Kleingeld passt noch rein!! Da Teil wird mit Magneten am Tank befestigt (hält auch bei einem „ORKAN“ und hat zusätzliche Gurtbefestigung die ich nie benötigt habe). Beschädigt natürlich den Tank in keiner Weise.
      Gruß
      Norbert (Navy)
      Der schnellste Weg, über eine Sache klar zu werden, ist das Gespräch! (Dürrenmatt)
    • Diventreiber schrieb:

      ... habe das Detecto 7000 RS1 genommen, das greift in den Leerraum und umschließt die Bremsscheibe ...
      Hatte mal das 8077 von ABUS. Hat an der Bremsscheibe leider nicht funktioniert.
      Kannst du bitte mal ein Foto einstellen, wie sich das 7000 RS1 an der Indifelge macht?!
      Danke.
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Hallo Ramses,
      gar keine schlechte Idee!
      Die Werkzeugtasche bekomme ich da eh nicht reingefummelt. ?(
      @qc:
      Mußt aber noch warten, da ich noch keine Aufbewahrungsmöglichkeit habe ist das Schloß im Wohnzimmer und die Monti in der Garage. Weit weg vom Fotofuzzelapparat. :rolleyes:
      BG (und immer eine handbreit Luft zwischen Lenkerende und Asphalt) :thumbup:
      Andreas
    • Ok, ich warte. ;)

      Bis gestern hattest du aber noch ein Avatar mit Independent, heute ist's eine Montauk. Ich hoffe mal, dass es da ähnlich aussieht. Die Konstruktion am Speichenrad ist nämlich nicht vergleichbar. :/
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • qc schrieb:

      Ok, ich warte. ;)

      Bis gestern hattest du aber noch ein Avatar mit Independent, heute ist's eine Montauk. Ich hoffe mal, dass es da ähnlich aussieht. Die Konstruktion am Speichenrad ist nämlich nicht vergleichbar. :/
      Ich habe mir sowas schon gedacht. ^^
      Darum habe ich schnell den Avatar aktualisiert. Geschrieben hatte ich das extra schon ganz oben, daß die Monti die aktuelle Maschine ist. ;)
      Beide, sowohl die Indy als auch die Monti hatten Aluräder, Speichenräder mag ich nicht so.
      BG (und immer eine handbreit Luft zwischen Lenkerende und Asphalt) :thumbup:
      Andreas
    • Welche Tasche für ein Bremsscheibenschloß?

      Ich habe das Xena Schloss.
      Das Xena muss ich laut Anleitung nach oben anbringen, damit es beim Wegrollen der Maschine nach vorn kippt und Alarm auslöst.
      Jeder Tag ohne zu cruisen ist ein verlorener Tag.
    • Danke für die Bilder.
      Leider ist die Konstruktion bei den Indifelgen (zumindest erste Baureihe) anders. Müsste man mit dem Schloss direkt ausprobieren - da helfen auch die Schablonen nicht.
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Hallo Ramses,
      das ABUS hat ständig metallischen Kontakt zur Bremsscheibe.
      Es löst bei Bewegung UND Kontaktverlust aus, daher kann man es unten anhängen.

      @qc
      Nach der Spargeltour ist fast schon Wales angesagt, aber vielleicht schaffen wir es zu Dir, dann habe ich das Schloß sicher dabei.
      BG (und immer eine handbreit Luft zwischen Lenkerende und Asphalt) :thumbup:
      Andreas
    • Hallo Andreas,

      ich könnte mir vorstellen, dass bei häufiger Nutzung des Schlosses, die Haltegummis der Verkleidung schnell ausleiern.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ramses dies als "Toolbox" gemeint hat.
      Gruß aus Unna
      Peter & Maike
      :thumbup:
      Das Leben ist zu kurz, um zu bremsen - gib Gas und lass es krachen!!!