jaulendes Fahrgeräusch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ansonsten, Öldiskussionen gibts ja schon genug und um Motorenöl gings hier gar nicht.
      Dass user wie z. B. Bruno (B2) nicht mehr aktiv sind, bedauere ich.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      Ich weiß, dass ich nichts weiß.
    • Hallo Sepp, ja da hast Du Recht was die Bezeichnung anbelangt.
      Ich habe zwar erst fünf Jahre mit der C zu tun,aber lass Dir sagen, die Empfehlung jedes Spezialisten der die C kennt geht zum 90 Epx Einbereichsoel für den Endantrieb.
      Aber nochmal zum Verständnis, jeder soll fahren was er will.
      Es gibt ja auch welche die Vollsynthetisches Motorenöl fahren, und sich über Ölverbrauch wundert.
      Mir fehlt Bruno nicht.
      Gruß Rubin
      Ich lasse meine C lieber Original, das erhaelt den Wert. Der Klammerer :thumbdown:
    • eberhard schrieb:

      Ich brauche bei 10 tkm ca 0,5 ltr.
      Damit bin ich raus.
      Eberhard, das spielt bei mir keine Rolle, denn so viel fahre ich mit der C nicht in einem Jahr. :D
      Beim jährlichen Ölwechsel wird dann wieder bis Schauglasmitte aufgefüllt. Nachfüllen mußte ich fast noch nie. ;)
      Ich bin dann auch raus.
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup:
    • Da ich in diesem Bereich nicht der Fachmann bin und ich da auch niemandem auf den Schlips treten möchte, werde ich da keinem widersprechen. ;)

      Ich kann nur sagen, dass ich keine Veranlassung für einen sofortigen Wechsel sehe und mir diese Entscheidung durchaus selber zutraue. Bisher hab ich den Getriebe-/Endantriebsölwechsel immer beim Service machen lassen und mich nicht dafür interessiert, was die da rein geschüttet haben. Vielleicht war das ein Fehler, weil der Endantrieb war ja bei 85.000 km kaputt. Andererseits ist er bei anderen schon viel eher verreckt. An Motoröl hab ich auch schon alles mögliche gefahren, auch eine Zeit lang 0W40 vollsynthetisch. Dieses ganz dünne Öl ist dann mal leicht am vorderen Motordeckel "durchgesickert", ähnlich wie jetzt das Getriebeöl, und seitdem fahre ich ein 10W40 teilsynthetisch (aber der Deckel musste trotzdem abgedichtet werden), wobei ich weiß, dass das "...W40" bei den heutigen heissen Temperaturen auch mal an seine Grenzen kommen kann und ein "...W50" besser wäre. Andererseits, bei einem meiner Autos z. B. ist nur 0W20, 0W30 und 5W30 freigegeben, das wäre ja dann auch unpassend. Aber nennenswerten Ölverbrauch oder irgendwelche Probleme hatte ich noch mit keinem Öl. Ganz verstehen kann ich es deshalb auch nicht, wenn "Otto Normalfahrer" auf einzelne Ölsorten schwören, das hat dann viel mit Einbildung zu tun. Das Ölthema ist für an dieser Stelle deshalb auch beendet, es gehört ohnehin nicht hierher.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      Ich weiß, dass ich nichts weiß.
    • Dann würde mich doch Mal interessieren wer noch wieder den zwei Herren Synthetisches Öl fährt.
      Meine Erfahrungen und auch die von anderen Cruiserfahrern ist da eine Andere.
      Auch BMW Spezialisten raten davon ab. Und letztendlich stellt sich auch die Frage wie das teuere Öl bei dem Bauernmotor bringen soll.
      Ein Luftgekühlter Motor aus der Baureihe mit dieser Drehzahl, das ist doch auch Perlen vor die Saeue geworfen.
      Ich lasse meine C lieber Original, das erhaelt den Wert. Der Klammerer :thumbdown: