Bremssattel für die Hinterradbremse bei R1200C (Bj. 2002)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremssattel für die Hinterradbremse bei R1200C (Bj. 2002)

      Habediehre, Cruiser-Kollegen,
      hat einer von Euch einen Bremssattel für die Hinterradbremse unserer C übrig und könnte ihn mir überlassen???
      Angebote bitte hier per PN oder E-Mail (Dallus@web.de) oder Handy (0173/6500 561).

      Danke schon mal im Voraus.
      Beste Grüße!
      Sigi
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D
    • Servus, Rubin,
      meine Hinterradbremse ist aber von BREMBO!
      Bist Du sicher, dass der BMW-Bremssattel auch passt? ?(
      Gruß!
      Sigi
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D
    • Servus Sigi,

      bei eBay hab ich auch zwei Angebote gefunden:
      ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_…_nkw=34217661525&_sacat=0

      Weiß nicht, warum du den Bremssattel brauchst, es gibt nämlich auch ein Reparaturkit (Dichtungssatz), Teilenummer 34212330311. Zum Beispiel hier: ebay.de/itm/Original-BMW-34212…93dde6:g:KZAAAOSwh5ZccF62.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • Der Grund weshalb ich einen Bremssattel benötige, ist der, dass bei meinem eine der beiden 8er-Schrauben nicht mehr im Alu greift. Bestenfalls greift sie auf 1 1/2 - Windungen; zusätzlich wurde sie mit LOCTITE gesichert. Dennoch meint der Meister in der Werkstatt (kein BMW-Vertragshändler!), dass er dabei KEIN gutes Gefühl hat. Er rät mir dazu, den Bremssattel zu tauschen.

      Gruß!
      Sigi
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D
    • Würde ich sicherheitshalber auch lieber tauschen.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • Das würde ich dir auch zwingend raten!

      Bleibt die Frage offen , warum das Gewinde zerstört ist .
      Bei dieser hoch legierten Aluminiumlegierung , noch dazu mit Eloxal beschichtet eher ungewöhnlich wenn mit dem richtigen Anzugswert von 40 Nm gearbeitet wurde.
      Auch sollte auf Schmiermittel an dieser Verbindung verzichtet werden , da dies unsachgemäß die Vorspannkraft erhöht und zum Zerstören der Gewindeflanken führen kann.

      Es gibt Fälle bei Fahrzeugen, deren Besitzer alles mögliche an Zubehör an diese sicherheitsrelevante Schraubverbindung angebaut haben und sich dann wundern wenn der Bremssattel abfällt bzw. in Drehrichtung umschlägt ... So geschehen an einem Speichenrad , Folgeschaden : Deckel vom Hinterachs Getriebe gebrochen , Rad teilweise ausgespeicht und blockiert. Personenschaden und der Rest für die Presse!

      Wie auch in diesem Fall, bleibt der Halter auf dem Schaden sitzen. Anbau von nicht freigegebenem Zubehör !

      Werden bei dieser Verschraubung, gerechnet mit 8.8 er Schrauben , in Summe 3 Trennfugen ( Bremssattel zu Deckel, Beilagscheibe zu Deckel und Schrauben Unterkopf zu Beilagscheibe ) noch zusätzliche Teile dazwischengefügt , entsteht ein Risiko die Vorspannkraft zu verlieren.
      Des weiteren liegen dann meist Zubehörschrauben bei, mit fraglicher Festigkeit , geschweige Reibwertfaktoren der Oberfläche / Beschichtung. Bei Alu Teilen werden zur Berechnung die HB Werte ( Härte Brinell ) angezogen , liegen die unter denen des Hinterachs Gehäusedeckels und des Bremssattels fließt die Verbindung unter Belastung und wird locker !
      Loctite ist da nur eine Kopfschmerztablette !

      Meine Empfehlung sollte nun klar sein , was jeder einzelne daraus macht bleibt ihm überlassen.

      Gruß
      H.
      Burn rubber not your soul!
    • Bremssattel für die Hinterradbremse bei R1200C (Bj. 2002)

      Welches M8 Gewinde ist das denn? Den Bremssattel selbst schraubt man doch nie auf!?
      Zum Wechsel von Dichtungen und Bremskolben jedenfalls nicht. Ich verstehe deshalb nicht warum ein Gewinde am Bremssattel kaputt geht?
      Jeder Tag ohne zu cruisen ist ein verlorener Tag.
    • @Hans: .... weil da vielleicht irgend einer Chromschnickschnack hingeschraubt hat??

      Muss Dich enttäuschen, Hans, bei mir ist an den Bremsen kein Chromschnickschnack dran...



      @Ramses:
      Welches M8 Gewinde ist das denn? Den Bremssattel selbst schraubt man doch nie auf!?
      Zum Wechsel von Dichtungen und Bremskolben jedenfalls nicht. Ich verstehe deshalb nicht warum ein Gewinde am Bremssattel kaputt geht?

      Albert, das weiß ich auch nicht! Ich habe am Bremssattel definitiv noch nie rumgeschraubt... (Die rechte der beiden Schrauben ist es!).


      Danke, für Eure detaillierten Ausführungen und Anmerkungen!

      Sigi
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D
    • Bremssattel für die Hinterradbremse bei R1200C (Bj. 2002)

      Meinst Du diese Schraube?
      Die ist scheinbar von der Rückseite durchgeschraubt.
      Du könntest eine längere Schraube + Mutter von der Aussenseite nehmen.

      Jeder Tag ohne zu cruisen ist ein verlorener Tag.
    • Wenn es aber eines der Gewinde für die beiden Halteschrauben ist, könnte man mit einem Helicoil Einsatz das Gewinde reparieren.
      Viele Werkstätten kennen das System und können damit umgehen. Es gibt noch einige zweiten System, aber da kenne ich den Namen nicht mehr.

      Hier mal nachlesen:

      autoschrauber.de/00091/gewinde_helicoil_reparieren
      Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
      (Burt Lancaster)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eberhard ()

    • Julius schrieb:

      ich würde aber einfach für kleines Geld nen gebrauchten kaufen
      Würde ich auch. Wobei es schon drauf ankommt, wie klein kleines Geld ist.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • ramses schrieb:

      Meinst Du diese Schraube?
      Genau die, wobei die linke auch nicht mehr so gut greift...

      ramses schrieb:

      Den Bremssattel selbst schraubt man doch nie auf!?
      Zum Wechsel von Dichtungen und Bremskolben jedenfalls nicht. Ich verstehe deshalb nicht warum ein Gewinde am Bremssattel kaputt geht?
      Beim Radausbau muss doch der Bremssattel aufgeschraubt werden. Die Bremsscheibe ist doch am Hinterrad... - Oder sehe ich das verkehrt???


      @ Eberhard: Wenn es aber eines der Gewinde für die beiden Halteschrauben ist, könnte man mit einem Helicoil Einsatz das Gewinde reparieren.

      Viele Werkstätten kennen das System und können damit umgehen. Es gibt noch einige zweiten System, aber da kenne ich den Namen nicht mehr.


      @ Julius: Timesert heisst das zweite mit Helicoil hab ich schon zig Gewinde repariert,ich würde aber einfach für kleines Geld nen gebrauchten kaufen.


      Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich mich bei einem sicherheitsrelevanten Teil (Bremse!) auf so was einlassen soll... ?( Ist das dann wirklich stabil genug?
      Wenn man nichts hat, worauf man sich freuen kann, ist das Leben nicht wert, gelebt zu werden. ;)
      Ich habe nichts getan, um als Bayer geboren zu werden... - Ich hatte einfach Glück. :D