Wartungskosten 60.000er & Reifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wartungskosten 60.000er & Reifen

      Hallo Cruiser-Freunde,

      ich hatte mein Eisenschwein jetzt beim Händler.
      Auftrag:
      • 60.000er Inspektion vorziehen (tatsächlich knapp 57.000 Km).
      • Allgemeine Durchsicht.
      • Flüssigkeiten wechseln (auch die, die vielleicht noch nicht im Wartungsplan dran wären).
      • Neue Reifen.


      Die Höhe der Gesamt-Rechnung hat mich ein bisschen erschreckt. Schaue ich mir die einzelnen Positionen an, ist das eigentlich nicht so schlimm. Mir erscheinen allein die Arbeitswerte etwas großzügig bemessen.
      Da ich aber keine Ahnung habe, was bei BMW so üblich ist, möchte ich Euch mal um einen Rat bitten.
      Was haltet Ihr von der Rechnung?

      2020-03-14 - BMW Werkstatt - Inspektion und Reifen R1200C_kleiner.pdf

      DLzG!

      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Jan,

      das ist wirklich erschreckend, man zuckt zusammen, wenn man darüber nachdenkt, dass diese Kosten ca. 1/6 bis 1/8 des Wertes der Maschine ausmachen.

      Du musst aber die ca.400 € für die Reifen abziehen und dann sieht es schon wieder etwas besser aus.

      Bei mir war der Arbeitslohn noch etwas höher und der Preis für das öl ebenso.

      Ob es ein freier Schrauber günstiger macht, wage ich nicht einzuschätzen.

      Günstiger sind aber Hansi, Robby und Rolf :) - unsere Guten!

      Die km Angabe auf der Rechnung scheint aber nicht zu stimmen.

      Mache ein Schampus auf und freue dich auf die nächsten 60.000 km.

      Micha
    • Hallo Micha,

      sorry für die fehlerhafte Kilometerangabe! Mein Fehler! Das gute Stück hat einen neuen Tacho bekommen. Alles dokumentiert!

      Ich habe die Maschine erst seit ein paar Wochen und wollte gerne den Stempel einer BMW-Werkstatt bei der 60.0000er Inspektion haben. Für mich ist das jetzt auch die Gewissheit, dass technisch alles in Ordnung ist.
      Die Reifen waren deutlich über dem, für mich geltenden Verfallsdatum!

      Klar! Wenn man die Reifen abzieht, sieht es schon besser aus. Ich wollte es ja schließlich auch so. ;)
      Für diesen Betrag allerdings wären an der HONDA ST1300 , die ich bis letztes Jahr gefahren habe, selbst größere Reparaturen möglich gewesen. Vielleicht bin ich ja etwas verwöhnt von den HONDA-Preisen?

      Typische Wartungsarbeiten, Flüssigkeiten, Bremsen usw. mache ich künftig wieder selbst.
      Ventile einstellen war bei meinen alten 2-Ventilern ja täglich Brot. Beim 4-Ventile werde ich mir das mal anschauen, wenn es nötig wird.

      An eine Kupplung oder dergleichen würde ich mich aktuell nicht dran trauen.
      Da hoffe ich aber, dass ich noch bissel Ruhe habe!

      Vielleicht findet sich ja ein versierter Schrauber in meiner Nähe, bis es so weit ist. ;)

      >Mache ein Schampus auf und freue dich auf die nächsten 60.000 km.
      Darauf kannst Du Dich verlassen! :P Morgen wird ne Runde gedreht!

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Ja.

      Was ich für meinen X 1 für die Jahresdurchsicht bezahlte, will ich hier mal lieber nicht schreiben - -das Auto geht jetzt nur noch alle zwei oder drei Jahre zur Durchsicht. DAs Öl kostete hier das Doppelte, sodass für diesen Faktor fast 140 € berechnet wurden....

      BMW -a wonderful world

      Micha

      PS: auch meine Yamaha war viel günstiger - musste allerdings alle 6.000 km in die Werkstatt - wie heute noch die Kawasaki...…

      Dafür gibt es bei BMW aber einen Cappu und der Meister begrüßt Dich persönlich du plaudert mit Dir nach der Abnahme eine halbe Stunde :)
    • Motoröl kostet bei den Händlern aber wohl immer mehr als am freien Markt. Ist bei meinem Audi nicht anders. Einmal habe ich mit meinem Händler vereinbart, Öl mitzubringen. Auf der Rechnung stand dann, dass damit von ihm keine Ansprüche im Schadensfall reguliert werden. Daher ist es wohl eine Gewissensfrage, was man bereit ist, beim Händler machen zu lassen.
    • Mit Ansprüchen im Schadenfall ist bei unseren alten Schätzen wahrscheinlich nichts zu holen. Egal ob das Öl mitgebracht wird oder nicht. Bei einem neuen Fahrzeug ist es klar. Da würde ich keine Kompromisse eingehen.
      Herkules Prima 5S
      Yamaha DT 80 LC
      Kawasaki Z 650 SR
      Yamaha TDM 850
      BMW R 1200 C Montauk
    • Sicherlich lässt das Alter unserer Bikes keine Kulanz von BMW erhoffen. Aber ich würde das Mitbringen von Öl immer vorher mit der Werkstatt besprechen. Macht die Sache unterm Strich erstmal einfacher im Falle eines Schadens, sofern das betroffene Bauteil oder die Bauteilgruppe im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Öl steht. Habe ich es mitgebracht und der Händler weist deshalb auf den Ausschluss einer Gewährleistung seiner Arbeit hin, müsste ich ihm beweisen, dass seine Arbeit dennoch fehlerhaft war und dies nichts mit dem Öl zu tun hatte.
    • Also einen Ölwechsel, mit und ohne Filter, mache ich normalerweise im Sonntagsanzug, wenn es sein muss. :D
      Werde das in Zukunft auch wieder selber machen. Dann ist der Ölpreis mein Problem. ;)

      Mich würde halt mal interessieren, was Ihr von der Anzahl der Arbeitswerte haltet.

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • DirtyHarry schrieb:

      Also einen Ölwechsel, mit und ohne Filter, mache ich normalerweise im Sonntagsanzug, wenn es sein muss.
      Werde das in Zukunft auch wieder selber machen. Dann ist der Ölpreis mein Problem.

      So ist es.
      Bei mir geht es aber um die Garantie, bzw. Kulanzregelung - daher ist es immer sinnvoll, in den ersten drei Jahren alles in der Werkstatt erledigen zu lassen (X 1 und GS).

      Wenn man kein elektron. Rückstellgerät hat (wie einige hier), so gibt es bei den neuen Fahrzeugen aber weitere Probleme: immer erscheint die Wartungsaufforderung; so auch bei der GS. das nervt.

      Bei der C ist das alles selbstverständlich kein Problem.

      Micha
    • Danke für Euer Feedback!

      Ich betrachte diese Preise dann mal als normal. HONDA fahren war günstiger... ^^

      Freilich bekommt man das Eine oder Andere auf dem freien Markt günstiger.
      Den BMW-Service habe ich mir jetzt mal gegönnt. Man gönnt sich ja sonst auch alles... :D

      Obwohl ich sonst eher selber schraube, ist es ein gutes Gefühl, mit einer "neuen" Maschine loszufahren und zu wissen, dass alles in Ordnung ist.
      Ich hätte natürlich selber Hand anlegen können.
      Aber ich denke, das kommt noch früh genug. Jetzt will ich erst mal einfach nur fahren und genießen! :thumbsup:

      Stück für Stück lerne ich die für mich neue Architektur des Cruisers kennen und dann geht es auch leichter von der Hand.
      Das Abbauen des Tanks empfand ich schon mal als relativ einfach. ;)
      Ich war meinem Vorbesitzer extrem dankbar, dass er in die praktischen Schnellkupplungen im Benzinschlauch investiert hat!

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Wer Premium fährt, muss Premium Preise akzeptieren lernen!

      Ein Freund von mir hat vor wenigen Tagen eine 850C mit 17 Tsd Km gekauft, dabei war die Rechnung (auch mit Reifen) von einer BMW Werkstatt über 1700€, das war fast 1/3 des Kaufpreises.
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Naja... diese Rechnung "1/x" des Kaufpreises habe ich mir mittlerweile abgewöhnt.
      Sonst hätte ich bei meiner ersten ST1100 (Bj. 90) nicht mal mehr nen Luftfilter wechseln dürfen. ;)

      Ich sehe den Preis in Relation zu dem Spaß, den ich an dem Moped habe.

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Danke Manni!

      Das ist natürlich ein Wort!
      Ohne Reifenwechsel komme ich zusammen auf 56 AW!
      DAS nenne ich mal Inflation... ;(

      Na gut... außer Reifen mache ich jetzt dann eh wieder alles selber.

      DLzG!
      Jan
      ——————————————————————————————————————————
      Drei Dinge, die ein Biker niemals aus seinem Herzen bekommt:
      Motorräder, Familie, Respekt
    • Ich habe an meiner CL auch Kosten von ca. 800 € für den 60000er Kundendienst, bei einem freien Schrauber auch nicht viel weniger, die Arbeitswerte sind vorgegeben und werden danach berechnet, egal wir lange der Monteur benötigt.

      Grüße
      Kruser
      Dateien
      • Moped.jpg

        (82,41 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )