Hinterachsgetriebe von R1200R an R1150RT verbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hinterachsgetriebe von R1200R an R1150RT verbauen

      Hallo Zusammen,

      ich habe ein ungewöhnliches Problem:
      Ich besitze eine R1150RT, die meiner Meinung nach viel zu kurz übersetzt ist.
      Man fährt damit wie mit einem Sattelschlepper ohne Aufflieger:
      d.h. man schaltet immer wieder weiter und beim 5. Gang ist man erst bei 80 kmh
      Dazu kommt noch die MOtor-Charakteristik, die beim UMdrehungen höher als 4000upm große Vibrartionen verursacht -> das ist bereits ab 120 kmh.
      Auf der Landstrasse, wenn man mit 500 kgs voll beladen ist, mag das ihren Sinn haben, aber das trifft nicht auf mich zu.

      Ich möchte im 6. Gang (der bereits angeblich auch schon lang ist) ein Cruising gefühl haben.
      Und das wäre mit dem Differential einer R1200C perfekt.

      ICh muss nicht bei 50 kmh im 5. Gang fahren - mit recht wenn ich dabei 3 Gang habe.
      Wenn ich mal wirklich schnelll überholen muss, dann kann ich auch zur Not zwei Gänge herunterschalten.

      IM RT_Forum habe ich niemanden gefunden, der bereits mit so etwas Erfahrung hat und daher hoffe ich, dass vielleicht hier mir jemand die Frage beantworten kann.

      Also:
      Das Hinteachsgetriebe von der R1200C sieht zwar anders aus als das von der R1150RT, ich frage mich allerdings ob das Tellerradsatz (Zahnräder - oder wie das innenleben heisst) passt.

      Das steht zumindenst so im Boxerforum.

      Ich habe gehofft, dass jemand, der eine R1200C besitzt, bereits so ein Thema überprüft hat, oder bzw. solche Teile Zuhause beseitzt um dies zu überprüfen.

      Danke im Voraus

      Gruss
    • Hallo Fresenius.

      Wenn du 6 Gänge willst, dann brauchst du das Getriebe von der R 1200 CL.
      Das Getriebe der R 1200 C hat auch nur 5 Gänge.

      Bei meinem Gespann wurde das Hinterachsgetriebe einer GS eingebaut, da das Getriebe
      der Cl zu lange übersetzt war. Der 6. Gang war kaum nutzbar.
      Hat damals die Fa. Wank gemacht.

      Ob aber der Kegel und Tellerradsatz auch bei deiner RT passt, das entzieht sich meiner Kenntnis.

      Markus

      " Lieber ein Rad mehr als ein Rad ab"
    • Habe die Teile von der R1200C, aber nicht die von der R1150RT.
      Kann also nur vergleichen, wenn du mir deine Teile zuschickst.
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup:
    • Zur Info: das Übersetzungsverhältnis ist Bestandteil der Homologation , mit jeder Änderung erlischt die Zulassung .
      Deshalb ist auch die Stempelung sichtbar am Hinterachsgehäuse angebracht.
      Bei der 1150 RT im Bereich der Planfläche an der Entlüftung.

      Welche Kennzahl ist denn dort angegeben ?

      Wäre hilfreich wenn erst mal die Ausgangsbasis bekannt wäre !
      Der RT Tachoantrieb am Vorderrad hat I=2,6 als Serienausstattung.


      Gruß
      H.
      Burn rubber not your soul!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 3Ways ()

    • Waschbär schrieb:

      Hallo Fresenius.

      Wenn du 6 Gänge willst, dann brauchst du das Getriebe von der R 1200 CL.
      Das Getriebe der R 1200 C hat auch nur 5 Gänge.

      Bei meinem Gespann wurde das Hinterachsgetriebe einer GS eingebaut, da das Getriebe
      der Cl zu lange übersetzt war. Der 6. Gang war kaum nutzbar.
      Hat damals die Fa. Wank gemacht.

      Ob aber der Kegel und Tellerradsatz auch bei deiner RT passt, das entzieht sich meiner Kenntnis.

      Markus
      Hallo Waschbär,

      ich besitze einen BMW R1150 RT und da ist der lange 6. Gang ab Werk.


      3Ways schrieb:

      Zur Info: das Übersetzungsverhältnis ist Bestandteil der Homologation , mit jeder Änderung erlischt die Zulassung .
      Deshalb ist auch die Stempelung sichtbar am Hinterachsgehäuse angebracht.
      Bei der 1150 RT im Bereich der Planfläche an der Entlüftung.

      Welche Kennzahl ist denn dort angegeben ?

      Wäre hilfreich wenn erst mal die Ausgangsbasis bekannt wäre ! Es gab für diese Modelle die SA alternative Übersetzung , damit verbunden ist auch eine andere Wegdrehzahl für die Tacho Übersetzung.
      Der RT Tachoantrieb am Vorderrad hat I=2,6 als Serienausstattung.

      Generell muss die Hinterachse dann neu vermessen werden , Blockmass bestimmt und mittels Passscheiben die Tragbildlage eingestellt werden. Ferner sollte dann das Impulsgeberrad der C von der Aluglocke am Tellerrad entfernt werden.

      Die Geometrie des C - Radsatzes passt in das RT Gehäuse . Teilkreis der Radverschraubung ist identisch.

      Gruß
      H.
      Hallo 3Ways:
      Zu Homlogation: Dies ist kein Problem, da es sich zu günsten des Fahrzeugs entwickelt.
      Das Ding wird leiser und VErbrauch geht runter.
      Das Problem fängt an wenn Du das umgekehrt machen möchtest: Durch die verkürzung der Übersetzung steigt das Geräuschpegel beim Vorbeifahren an - wird dies überschritten(+5 db) dann dei Homologation futsch.

      Und da ds Tacho an Vorderrad angeschlossen ist, sehe ich hier auch keinen Problem.

      Auch das ABS ist unkritisch.


      lt. der u.g. Aufstellung besitze ich eine Übersetzung von 32/11, was = 2,91 wäre
      Ich hätte allerding 2,56 - wie das bei R1200R der Fall ist.
      powerboxer.de/hinterachse-kard…hag-untersetzungen-11x0xx

      D.h. ich würde am liebsten nur den Zahnradsatz ändern

      Die Frage bleibt nur ob es passt



      Robby schrieb:

      Habe die Teile von der R1200C, aber nicht die von der R1150RT.
      Kann also nur vergleichen, wenn du mir deine Teile zuschickst.
      Hallo Robby,

      kannst Du mir vielleicht ein paar Fotos von den ZAhnrädern schicken?
      (mit Abmessungen und Foto von der VErzahnung an die Kardanwelle)?

      Ich wäre Dir sehr dankbar!


      Gruss und bleibt alle gesund
    • Fresenius schrieb:

      kannst Du mir vielleicht ein paar Fotos von den ZAhnrädern schicken?
      (mit Abmessungen und Foto von der VErzahnung an die Kardanwelle)?

      Ich wäre Dir sehr dankbar!
      Nee, ehrlich, an so einem Quatsch verschwende ich keine Zeit. :thumbdown:
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup: