Welches Navi verwendet ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Muina schrieb:

      Kann die Beta Zwischenziele?
      Nein, kann es nicht, auch keine Änderung der vorgeschlagenen Route. Aber vermeidet die Meldung "Sie befinden sich in nicht digitalisiertem Gelände"
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • In Navi-Fragen hatte ich die bisherigen Lösungen satt. Die Graphiken waren mir zu altbacken, die Batteriepower zu gering, eine Ladebuchse wollte ich nicht verlegen. Mein Handy wollte ich aber auch nicht nehmen, da ich es am Mann trage und nicht Wind und Wetter und dem Geschüttel einer schlecht synchronisierten C aussetzen wollte.
      Daher habe ich mir ein Zweit-Handy besorgt. Es ist ein Samsung Galaxy A12 mit 6,5 Zoll Bildschirm (Standard bei Motorrad-Navis ist 4,3 Zoll) - es hat etwas über 100 EUR gekostet. Befestigt habe ich es mit einem RAM-Mount X-Grip. Das ist schon ein ziemlich großer Bildschirm.
      Eine Telephonkarte würde man - außer zur Aktivierung - gar nicht benötigen, habe ich aber für Notfälle d'rin. Die Kamera ist ziemlich leistungsfähig - wenn man sie 'mal benötigt. Es gibt stoß- oder wettersichere Hüllen dafür. Als Navi-Software kann man das kostenlose HERE oder GOOGLE Maps verwenden (bei Letzterem sogar mit Verkehrsnachrichten) - ich nutze aber Scenic, da es eine Motorrad-App ist und die Erstellung sowie der Import der am PC geplanten Touren sehr einfach ist. Im rechten Ohr habe ich einen Einzelkopfhörerknopf für Navi-Anweisungen, der per Bluetooth angebunden wird. Das Ding hat 64 GB Speicher, lässt sich aber noch mit Mini-SDs aufrüsten (diese hohe Speicherkapizität braucht niemand für's Navi).
      Eigentlicher Vorteil ist für mich aber, dass der Akku 5000 mAh leistet (GARMIN Zumo XT hat 3000 mAh bei 5,5 Zoll Display, kostet zwischen 450 -500 EUR). Selbst bei hellster Einstellung kann ich damit locker einen Tag fahren. Zudem bietet das Ding alle Vorteile eines modernen Smartphones - ist leicht, kann knipsen, hat kostenlose Updates...und kann nahezu überall leicht geladen werden, da es ein Standard-Ladekabel hat. Sollte ich es einmal an der C vergessen, ist auch nicht gleich ein Vermögen hin, falls es geklaut werden sollte.
      Viele Grüße

      Eberhard (EPH)
    • Hallo Eberhard,
      dann wird es aber Zeit die C zu synchronisieren.
      Einige der C Spezialisten hören diese Jahr auf, z.b die Boxergarage in der Eifel.
      Du solltest Dich schnell um einen Termin bemühen.
      Gruß Rubin
      R1200 C, 1x Weis, BJ 2000, 1x Schwarz, BJ 1999, Salt +Pepper, Aprilia Pegaso 650 ie Tuscany Tibet raid, Honda CX 650 E
      Nur C fahren alleine ist zu wenig. :P :D 8o :thumbup:
    • EPH schrieb:

      Samsung Galaxy A12

      EPH schrieb:

      ich nutze aber Scenic
      Ich hab zwar keinen Bedarf (nutze zufrieden ein TomTom Vio, ist wohl seitens des Herstellers abgekündigt), aber hätte dazu eine Frage: Das A12 ist ein Android-Gerät, Scenic steht laut Entwickler derzeit aber nur für iOS zur Verfügung. Also nehme ich an, du nutzt eine Beta-Version?

      Bei Here gibts wie gesagt keine Zwischenziele und bei Google ist das mit den Offlinekarten so schlecht gelöst - da kann man keine Länder sondern immer nur bestimmte Ausschnitte runterladen - ansonsten braucht man da halt eine Internetverbindung. Ist aber auch schon wieder über ein Jahr her, dass ich das getestet hab, könnte sich zwischenzeitlich also schon wieder geändert haben.
      Bikergruß
      Da Sepp

      Flossing - do bin i dahoam :love:

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω
    • Midget schrieb:

      Hallo Jonker,

      bei meiner Version nehme ich ....5-8.itn
      Stelle viele Wegepunkte ein.
      Leider wollte mein altes TomTom diese Dateiformate nicht akzeptieren. Sie lassen sich zwar vom Laptop auf das Navi übertragen, aber das Navi zeigt sie mir nicht an bzw. meckert, wenn ich den Routenordner öffne, dass eine Verarbeitung nicht möglich ist. Bin letzte Woche mit geplanter gpx-Route gefahren, wobei sich natürlich der altbekannte Mangel zeigte, dass ein nicht angefahrener Wegpunkt immer wieder zum Umkehren auffordert. Da hilft dann nur ein Abbruch des Routing. war ca 40km vor der Heimat kein Problem, aber in unbekannten Gefilden nervt das schon.

      Von daher werde ich, sofern tatsächlich mal ein neues Navi notwendig wird, wohl auch auf ein preiswertes Smartphone umsteigen.
    • Nutze das Garmin Zumo 595 und bin eigentlich recht happy. Display ist nicht super hell, Design eher altbacken aber es ist aus meiner Sicht prima ein dediziertes Gerät zu haben. Koppelt sich prima am Comm System vom C4Pro und habe auch mein Handy verbunden für Stauinfos und Musik hören. Klappt prima!
    • War gestern mit einem Freund zum Mopedkauf auf dem Weg in die Eifel, geführt vom Navi des Applemartphones. Solange wir auf der Autobahn wahren, war alles gut, in der Eifel wurde es zum Drama. Dieses Navi rechnet sauschnell eine Alternativroute, ohne dich zu warnen, dass du falsche die Biege genommen hast, somit haben wir unser Ziel erstmal großzügig umkreist. Ich liebe mein TomTom, auch wenn noch nicht alle Wege dieser Welt darin digitalisiert sind (sprich es ist nicht mehr aktuell)
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Sunrise schrieb:

      Ich liebe mein TomTom
      Mein TomTom Vio (ist eine Kombination aus Smartphone-Software und externem Anzeigegerät) liegt mir auch immer besser. Leider wird es anscheinend nicht mehr hergestellt. Die letzte Südfrankreich-Tour hat wieder gezeigt, um wieviel besser und schneller ich damit unterwegs zurechtkomme als die Kollegen mit den fest installierten Geräten und den reinen NaviApps wie z. B. Calimoto.
      Bikergruß
      Da Sepp

      Flossing - do bin i dahoam :love:

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω
    • Stimmt natürlich. Aber das wäre zumindest eine minimalistische Lösung, um bei fehlender Connectivität (wie bei neuen Bikes zum Teil vorhanden) die Navigation vom Handy auf ein externes Anzeigeinstrument zu bekommen. Ich glaube, der Biker Jens Kuck hat das Teil schon mal getestet.
    • Jonker schrieb:

      Midget schrieb:

      Hallo Jonker,

      bei meiner Version nehme ich ....5-8.itn
      Stelle viele Wegepunkte ein.
      Leider wollte mein altes TomTom diese Dateiformate nicht akzeptieren. Sie lassen sich zwar vom Laptop auf das Navi übertragen, aber das Navi zeigt sie mir nicht an bzw. meckert, wenn ich den Routenordner öffne, dass eine Verarbeitung nicht möglich ist. Bin letzte Woche mit geplanter gpx-Route gefahren, wobei sich natürlich der altbekannte Mangel zeigte, dass ein nicht angefahrener Wegpunkt immer wieder zum Umkehren auffordert. Da hilft dann nur ein Abbruch des Routing. war ca 40km vor der Heimat kein Problem, aber in unbekannten Gefilden nervt das schon.
      Von daher werde ich, sofern tatsächlich mal ein neues Navi notwendig wird, wohl auch auf ein preiswertes Smartphone umsteigen.
      Muss mich hier berichtigen - das Problem sitzt eben doch oft vor dem PC ;) habe heute Routen für die kommende Woche übertragen und festgestellt, dass ich den falschen Ordner (GPXITN) benutzt habe. Bin drüber gestolpert, weil im Navi Routen da waren, die ich aber gelöscht hatte (glaubte ich zumindest) und eben die neuen nicht da waren. Beim genaueren Hinsehen fiel mir auf, dass es doch tatsächlich den Einzelordner ITN (den ich auch schon im Frühling belegt hatte) gibt!!! Also habe ich hier zunächst die alten Dateien vom Frühling gelöscht und anschließend sowohl ITN- als auch GPX-Routen der kommenden Woche gespeichert. Und siehe da, alle Routen erschienen anschließend im Navi. Feststellen musste ich aber, dass das Navi die GPX-Routen nicht anzeigt. Diese habe ich sowohl im Ordner ITN als auch GPX (den gibt es auf meinem Navi) gespeichert. In der Routenverwaltung des Navi erscheinen aber nur die ITN-Routen. Das Navi hat diesmal auch nicht wie oben geschrieben gemeckert. Bin gespannt, ob das Navi auch so unter Nutzung der Öko-Route (ich muss hier eine Option mit dem Navigationsstart wählen - es gibt schnell, kurvig und öko, keine BAB) die Strecke abarbeitet. Ich habe in der letzten Woche festgestellt, dass eine von mir geplante Route (ich gehe von meinem heutigen Wissen davon aus, dass es auch nur eine ITN-Route gewesen sein kann, obwohl ich diese ebenfalls auch als GPX übertragen hatte) vom Navi mit Nutzung einer BAB verarbeitet wurde, obwohl ich diese in der Streckenplanung ausgeschlossen hatte. Vielleicht hat da aber ein ShapingPoint gefehlt ?( ?
      Wenn ich zurück bin, werde ich berichten.
      • Im Ergebnis unserer 3-Tagestour muss ich feststellen, dass wir uns in die Eigenarten oder Möglichkeiten der beiden Navigeräte noch tiefer einarbeiten müssen. Mein Sohn nutzte ein TomTom Rider 500. Hier habe ich die Routen per MiniSD importiert. Erkannt hat der Rider nur die ITN-Routen, die auf der Karte befindlichen GPX-Routen wurden auch nicht angezeigt. Vielleicht habe ich sie aber auch nur noch nicht gefunden oder es liegt daran, dass es Dateien sind, die bei kurviger.de erstellt wurden und TomTom damit nichts anfangen will. Mein TomTom hat die Anfahrt nach Kiel klaglos abgespult, da ich strikt nach Vorgabe gefahren bin. Einmal habe ich ein Abbiegen verpasst und konnte kurz darauf wenden (das Wenden hat er mir auch angezeigt). Zu diesem Zeitpunkt hat sich der TomTom meines Sohnes bereits aufgegeben und ständig neu geroutet, weil sein Gerät anders lotsen wollte, als es auf meinem Gerät angezeigt wurde. Liegt eventuell daran, dass er aktuelles Kartenmaterial hat, während meins aus 2020 stammt. Aber die Strecke ist eigentlich nicht mit neuen Straßen versehen. Tag 2 und 3 waren bis zu dem Moment gut, als wir nicht abgebogen sind (unbewusst verpasst) und nicht gewendet haben. Auch als wir wieder auf der ursprünglichen Strecke waren, erfolgte keine Besinnung. Hier hätte vielleicht ein Stop mit Eingriff in die Routenplanung geholfen, wenn man den verpassten Punkt löscht. Aber dazu hatte ich vor Ort keine Zeit/Muße. (Es ergab sich plötzlich ein Gespräch mit einem netten älteren Herrn mit einer K1200RS, der ankam, als wir weiter wollten. Hat meine Montauk begeistert :) angesehen.) Die Navigation mit reiner Zieleingabe verlief, wie zu erwarten, klaglos. Am Tag 3 mussten wir die Route in Glückstadt wegen einer Baustelle verlassen. Aber irgendwie hat mein TomTom den Weg über die Elbe wieder erkannt. Auf dem Weg nach Stade haben wir bewusst die geplante Strecke verlassen, um zielgerichteter Stade anzusteuern. Beide TomTom überschlugen sich dann mit ständiger Neuberechnung und Umkehranweisungen. Das Spiel haben wir dann bewusst beendet und sind der Grundfunktion durch Lotsung zum Heimatort gefolgt. Aber auch dabei gab es Unterschiede auf beiden Geräten, mein TomTom wollte auch Kreisstraßen nutzen während der jüngere TomTom konsequent an Landesstraßen Gefallen gefunden hat. Ich hatte aber im Gegensatz zu meinem Sohn die Ökoroute eingestellt.
    • Ich navigiere bevorzugt nach alt bewährter Karte.
      Karte deshalb, weil man sich im Vorhinein mit der zu befahrenden Gegend beschäftigen und die Strecke - meine ich - besser verinnerlichen kann.
      Karte auch deshalb, weil man etwas in der Hand hat.
      Habe mir aber trotzdem auch den Navigator VI zugelegt, wobei die Befestigung an der C nur über Wunderlich möglich war.
      Bin sehr zufrieden, insbesondere mit der Funktion `Rundtour`.
      Einfach nach Belieben entweder Dauer, Kilometer oder Ziele der beabsichtigten Tour eingeben - und der Rechner schlägt vor; oft kommt eine schöne Feierabendstrecke heraus. Entspannend, wenn einem dann im Helm von der netten Stimme gesagt wird, wo es langgehen mag.
      Leider brach mir gestern die Schraube der Halterung - während der Fahrt - ging aber alles gut.

      Weiterhin euch allen `Gute Fahrt`- und gute Routen!

      R46