BMW R18 ist da

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R 18 hin oder R18 her. Es gibt nur "EINE" BMW Cruiser !!! Und das ist unsere !!!! Sie ist nach 23 Jahren immer noch eines der schönsten Motorräder die BMW je gebaut hat !!! Bei dem seit neuerdings eingeführten Bußgeldkatalog muss man ja schon aufpassen mit dem E-Bike nicht geblitzt zu werden.... :thumbdown: Wünsche Euch allen viel Gesundheit und wenn's wieder geht, vlele, viele schöne Cruisertreffen und Cruisertouren...!!!!!

      LG Erich ;)
      ...die ERDE braucht uns nicht - wir aber die ERDE !! Je länger man lebt, desto deutlicher sieht man, dass die einfachen Dinge die wahrhaft großen sind. ;)
    • Lion schrieb:

      R 18 hin oder R18 her. Es gibt nur "EINE" BMW Cruiser !!! Und das ist unsere !!!! Sie ist nach 23 Jahren immer noch eines der schönsten Motorräder die BMW je gebaut hat !!! Bei dem seit neuerdings eingeführten Bußgeldkatalog muss man ja schon aufpassen mit dem E-Bike nicht geblitzt zu werden.... :thumbdown: Wünsche Euch allen viel Gesundheit und wenn's wieder geht, vlele, viele schöne Cruisertreffen und Cruisertouren...!!!!!

      LG Erich ;)
      jawohl! Stimme dir voll und ganz zu :thumbup:
    • Sieht stark aus. Was für ein Ballermann. Wann wird man die Maschinen wohl auf der Straße sehen? Man wird wohl Glück haben müssen eine zu sehen. Bei dem Preis werden wohl eher wenig verkauft.

      Schönen Muttertag.
      Herkules Prima 5S
      Yamaha DT 80 LC
      Kawasaki Z 650 SR
      Yamaha TDM 850
      BMW R 1200 C Montauk
    • seppka schrieb:

      Taunusdriver schrieb:

      Ach,da könnte ich schwach werden 8o
      leider keine Kohle zu viel.

      motorradonline.de/chopper-crui…echmann-r-18-customumbau/
      Jungs, seids mir nicht böse, aber was hat der Blechmann Umbau noch mit einer Cruiser zu tun??
      Das ist doch das schöne an solchen "Umbauten" .. sie müssen nicht jedem gefallen ..und noch nicht mal zum "Typ" des Motorrads passen. Ich fand den Umbau nur "potthässlich".

      Diese Umbauten müssen auch noch nicht mal irgendeinen praktischen "Sinn" haben ... Zitat "der Pilot greift in tief montierte Lenkstummel" .. und das in Verbindung mit der Position der Fußrasten ... genial .. ergibt eine Sitzposition die man vermutlich am besten mit "Affe auf Schleifstein" beschreiben kann :D

      Aber handwerklich "dengelt" der wirklich tolle Sachen zusammen. Handwerklich toll geformtes Blech statt Plaste .. herrlich!
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    • peter schrieb:

      seppka schrieb:

      Taunusdriver schrieb:

      Ach,da könnte ich schwach werden 8o
      leider keine Kohle zu viel.

      motorradonline.de/chopper-crui…echmann-r-18-customumbau/
      Jungs, seids mir nicht böse, aber was hat der Blechmann Umbau noch mit einer Cruiser zu tun??
      Das ist doch das schöne an solchen "Umbauten" .. sie müssen nicht jedem gefallen ..und noch nicht mal zum "Typ" des Motorrads passen. Ich fand den Umbau nur "potthässlich".
      Diese Umbauten müssen auch noch nicht mal irgendeinen praktischen "Sinn" haben ... Zitat "der Pilot greift in tief montierte Lenkstummel" .. und das in Verbindung mit der Position der Fußrasten ... genial .. ergibt eine Sitzposition die man vermutlich am besten mit "Affe auf Schleifstein" beschreiben kann :D

      Aber handwerklich "dengelt" der wirklich tolle Sachen zusammen. Handwerklich toll geformtes Blech statt Plaste .. herrlich!
      Wenn ich mich richtig erinnere, war eine der Aussagen von BMW, mit der R18 (professionellen) Customizern eine Basis/Plattform zu bieten, auf der sie ihre Wunderwerke schaffen können.
      Bei der C und der nineT gab es zwar ein paar gute Hingucker, aber so richtig in Serie ging da nix.
      Schon auch - meine bescheidene Meinung - weil der Motor hubraumtechnisch zu klein war - und die Motorräder vielleicht auch zu billig sind. Da holst Du keinen Zahnarzt hinter dem Porsche hervor bzw. von der Harley runter.
      Ich freue mich in jedem Falle über viele neue Designversuche und vielleicht werde ich auch noch mal schwach. Aber ich sehe es ähnlich wie Peter in seinem TÜV-Beitrag. Über 1.000 km komme ich im Jahr auch nicht hinaus zur Zeit - mit dem Cabrio 45.000km.
      Jetzt lasse ich mal ein paar Jahre Ruhe bei dem Thema und dann schaue ich weiter. Ausser jemand möchte heute schon meine C kaufen :)
      Attraktiv ist der Umbau alle Male - und Schönheit liegt im Auge des Betrachters
      Gruss, Didi

      Es ist schon alles gesagt, aber nicht von jedem ...

      Die Cruiser-Bildergalerie
    • mit billigen Nachbau meine ich die Materialien nicht den Preis, die bei unserer C verwendet wurden.
      Da findet man kaum Plastik, alles ist hochwertig und die Materialien sind von feinster Guete.
      Auch Leder und Alu wurde verwendet.
      Was hat die neue da zu bieten?
      Und Sie wird immer der Nachfolger bleiben.
      Die Erste war unsere C und das ist auch die einzig wahre C.
      Grüße Rubin
      R1200 C, 1x Weis, BJ 2000, 1x Schwarz, BJ 1999, Salt +Pepper, Aprilia Pegaso 650 ie Tuscany Tibet raid, Honda CX 650 E
      Nur C fahren alleine ist zu wenig. :P :D 8o :thumbup:
    • Mein lieber Rubin hier werfe ich aber mal Einspruch ins Feld:

      z.B. die Nebelscheinwerfer bei meiner Independent.
      Von weitem schön anzusehen, bei näherem hinschauen..... die Abdeckung aus Chromfarbendem Plastik, die hab ich noch nie ohne Wurmbildung gesehen...
      Und ob sie leuchten oder nicht hängt von dem Wackelkontakt ab der serienmäßig verlegten Leitung ab....
      Apropo Wurm.... Die Gabeln, meine habe ich nach 3 Jahren blank geschliffen weil Wurmbildung.......
      Das Rücklicht, Sau teuer, sieht auf den ersten Blick auch so aus, aber dann der zweite..... Plastik verchromt
      ganz abgesehen von der ersten Serie mit der aussenliegenden Befestigungsschraube, mit serienmäßigem Riß auf der linken Seite
      das ist jetzt nur eine kleine Auswahl, da gäbe es noch einiges....

      Deine Aussage "hochwertig und Materialien sind von feinster Güte" erinnern mich an das Verkaufsgespräch meines Dealers vor 20 Jahren als ich ihm eröffnete das ich meine Yamaha gegen eine Harley tauschen wollte und er mir Good Horse schmackhaft machte. Diese feinste Güte hab ich dann kennengelernt.......
      Aber nichts desto trotz lieben Good Horse und ich mich seitdem, ich bin ja auch nicht fehlerlos........
      Und wenn ich das Mopped jetzt noch über den TüV bringe nähern wir uns der Silberhochzeit.....
      Recht hast Du mit der Aussage das unsere C die einzig wahre C ist, die neue käme für mich nicht in Frage
      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Lieber Rolf, da will ich Dir bei den Bauteilen nicht wieder sprechen.
      Aber denke mal an Heute alle Chromteile sind aus Kunststoff.
      Bei der C fasst alle Metall und hochwertiges Hochglanz Alu.
      Die Blinker bei der C sind ja auch Schutt. Aber wie war das, wir machen alles in Kunststoff, dann wird das Moped leichter. Da muss ich lachen, die Nachfolger sind kein Gramm leichter, trotz Plastik.
      Gruß Rubin
      R1200 C, 1x Weis, BJ 2000, 1x Schwarz, BJ 1999, Salt +Pepper, Aprilia Pegaso 650 ie Tuscany Tibet raid, Honda CX 650 E
      Nur C fahren alleine ist zu wenig. :P :D 8o :thumbup:
    • BMW R18 ist da

      Rubin 007 Custom schrieb:

      mit billigen Nachbau meine ich die Materialien nicht den Preis, die bei unserer C verwendet wurden.
      Da findet man kaum Plastik, alles ist hochwertig und die Materialien sind von feinster Guete.
      Auch Leder und Alu wurde verwendet.
      Was hat die neue da zu bieten?
      Und Sie wird immer der Nachfolger bleiben.
      Die Erste war unsere C und das ist auch die einzig wahre C.
      Grüße Rubin


      Sorry,

      aber von feinster Güte kann man bei unserer C wirklich nicht sprechen.

      Bei der Auswahl der Materialien gibt es zahlreiche Beispiele dafür, dass BMW einerseits Wert auf sehr viel Chrom legte, andererseits aber dafür nichts ausgeben wollte. So wurde auf die Werkstoffspezialisten verzichtet und Werkstoffe, Werkstoffkombinationen und Produktionsverfahren gewählt, die zu einem Haufen Chromproblemen, Lackproblemen am Gabelholm, Ermüdungsbrüche bei den Windschildhaltern, Risse im Windschild, abfallende klare Blinkerscheiben uvm. führten.

      ... aber für mich hat sie ein absolut gelungenes Design und deshalb werde ich mich auch nicht von ihr trennen.

      Lasst uns bei allem Enthusiasmus die Realität nicht vergessen!

      Gruß grizzly
      Gruß grizzly ;)
    • Sorry Jungs,
      aber habt Ihr schon mal auf die Uhr geschaut?
      Nicht das ich sagen möchte 23 Jahre sind viel 1997 bis Dato, aber glaubt Ihr, die R 18 fährt dann überhaupt noch. Da ist dann sicher die Elektronik das Problem, und ob die Materialien beim Einsparpotential
      von BMW besser sind ist fraglich.
      Und Plastik Rostet nicht das ist klar.
      Zudem gibt es auch bei uns Spezialisten die in vorderen Bereich, Schutzfang des Vorderrades, Chrom oder Plexiglas anbringen, das von geringer Haltbarkeit geprägt ist.
      Gruß Rubin
      R1200 C, 1x Weis, BJ 2000, 1x Schwarz, BJ 1999, Salt +Pepper, Aprilia Pegaso 650 ie Tuscany Tibet raid, Honda CX 650 E
      Nur C fahren alleine ist zu wenig. :P :D 8o :thumbup:
    • Bei der ersten Vorstellung war ich beeindruckt, lange von der Idee bessesen, kurz fix und foxi. Im Laufe der Zeit war ich zunehmend nüchtern, weil ich spürte die Ratlosigkeit der BMW Entwicklungsabteilung, wie eigentlich weiter mit der Kiste? Kein Ideenflut wie bei HD, keine Großzügigkeit des großen weiten Landes und damit verbundenen Geist des freien Motorradfahrens, Easy Rider eben wie bei HD. Nur noch überspannte Anlehnung an die etliche Jahrzenten zurück, frisch gebürsteten Oldtimer und als Zubehör lediglich gefräste Teile von Roland Sands die jeder in seiner Scheune auch machen kann. Und da kam die Erleuchtung. Und auch Erleichterung. Unser C war nicht nur einzig ersten, sondern auch außerordentlich original und unwechselbar. Abgesehen von miserablen Materialen, schaut den Tank an. Einfach einzigartig in Form und Eleganz. Welch ein armer Vergleich mit der R18. Da blieben die Münchner auf dem Boden eines tropfenförmigen Tank, der vergleichsweise winzig zu dem Motor aufwirkt und keine erfrischende Idee aufbringt, nur noch öde und nach letzten Schliff wartend. Ideenleere auch bei den Ausspüffen. Nix was die Münchener in die Zubehörliste hervorbrachten, kann und darf die Gedanken des eingefleischten Harley Driver nicht rühren. Geschweige dann vom Sound her. Aber das ist die andere Kapitel :cursing: Auf mich wirkt die R18, es sei nicht fertig, es kommen noch manche Zutaten dazu und nach erprobten Phase wird ein komplet neues Motorrad vorgestellt und erst dann kommt das Aha Effekt zustande. Sag niemals nie. Ich schließe natürlich einer späteren Erwerb einer gebrauchten nicht aus. Aber in absehbarer Zeit bleibe ich auf meiner C und gerade erworbenen K1600B ruhig sitzen. Zugegeben: meine Konfiguration ergab jenseits 35.000€ :/ das ist mein 430i cabrio individual wert.
      Bobek










      Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat ;)

      BMW R65, BMW R1200RS, BMW R1200C schwarz 1997, BMW R1150R, BMW R1200R, BMW K1600B, BMW R1200RS, BMW R1200C moccabraun 2002, BMW R1200 nineT Urban G/S, BMW R66, BMW R60/2

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Bobek ()