Verbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Verbrauch

      4 Tage Rügentour hinter mir, war jedoch sehr erstaunt über den Verbrauch.
      Die dicken Seitentaschen vollgestopft und meine bessere Hälfte hinten drauf:
      5,1 Liter/100 - damit kann ich leben.
      viele Grüße Uwe
    • Re: Verbrauch

      AirKlaus schrieb am 01.07.2008 00:22
      Man könnte seinen Cruiser auch alle 100 km wiegen Benzin wiegt 0,72kg/Liter (spezifisches Gewicht = 0,72). Das wäre doch auch eine Maßnahme gegen das Tank leer fahren.


      Das ist eine "sehr, sehr gute" Idee! Die Waagen könnt Ihr bei mir kaufen!

      Gruß Mistermister
      ... und immer daran denken: wer in der Garage schraubt, kann auf der Straße nicht geblitzt werden!
    • Re: Verbrauch

      newcomer schrieb am 30.06.2008 15:12
      Schmierung? ....blauem Logo hat mal - wenn ich mich richtig erinnere - in den 70-er Jahren das Blei aus dem Benzin weggelassen. Die fehlende Schmierwirkung haben die Ventile nicht vertragen. Nachdem die Ventile neu entwickelt wurden (ich glaube gehärtet, aber da wird das Eis sehr dünn) konnte man auf das Blei im Kraftstoff verzichten. Vielleicht weiß Kurt es genauer . Zu Kolbenfressern kam es auf jedem Fall deswegen nicht.

      Wenn's interessiert.
      Man kann ruhig die Marke nennen: ARAL.
      Blei war in dem Kraftstoff wegen der Klopffestigkeit, Blei erhöhte die Oktanzahl. ARAL hat dann Benzol beigemischt, was den gleichen Effekt hatte, jedoch sehr teuer war ( ist) und auch noch sehr umweltschädlich ( die Chemiker unter uns, die die chemische Formel kennen, wissen warum).
      "Geschmiert/ gekühlt" mußten die Ventilsitze im Zylinderkopf werden, weil diese meist aus Stahl hergestellt wurden. Blei und Benzol kühlten die Ventilsitze, d.h. durch die Verdampfung enzogen sie Wärme. Das hat etwas mit der Metallkombination Guss-/Stahl- Leichtmetall zu tun. Ohne den Bleizusatz schlagen sich die Ventil sehr stark in den Sitz ein, dadurch verringert sich das Ventilspiel und es kommt zu schlechtem Motorlauf, Leistungsverlust und zu Ventilschäden an den Dichtflächen. Um dies zu vermeiden, wurden die Ventilsitzringe aus Grauguss gefertigt, die eine gewisse "Eigenschmierung/Temparaturableitung" ( das Material) haben. Ältere Motore mit den alten Sitzringen wurden umgerüstet, wenn es nicht möglich war, konnte man einen Zusatz in den Sprit selbst mischen, was der Zubehörindustrie / Supermarkt eine schöne Stange Geld zusätzlich einbrachte.
      Ich hoffe, dass die Erklärung genügt.
      Mehr würde nur verwirren und sit sicherlich auch nur für Fachleute interessant.
      Wie schade,daß so wenig Raum ist zwischen der Zeit ,wo man zu jung und der,wo man zu alt ist . :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cruiserkurt ()

    • Re: Verbrauch

      Ich fahre mit einer Tankfüllung immer ca 290 km

      Mein Gerät hat 110000km drauf und läuft wie ein Uhrwerk.

      Ich hoffe es bleibt so und wünsche einen super Sommer

      Reinhard
    • Re: Verbrauch

      Didi hat recht es kann unter Umständen etwas dauern bis man ne Tanke gefunden hat . Als ich den Tank leerfuhr, war meine Frau mit dem Auto hinter mir, da die Lampe schon an war riet ich ihr in meiner Nähe zu bleiben. Ich bin tatsächlich bis vors Tor gekommen hinein in den Hof musste ich in dann allerdings schieben. Bin dann mit dem Auto und einem Fünfliterkannister an die Tanke Sprit holen.
      Befor sich einige hier fragen ob ich bei ner Spritztour mit dem Bike immer meine Frau mit dem Auto mitnehme , nein, ich nehme oft das Motorrad mit zum Strandhaus
      gruss noppo
    • Re: Verbrauch

      Hab jetzt auch mal meinen Verbrauch ausgerechnet und war sehr erstaunt:

      Auf der Autobahn mit konstant 120km/h trotz kleinen Koffern nur 4,7l auf 100km.

      Allerdings bereits bei 218km die Reservelampe.


      Mache ich beim Tanken was falsch? Stecke den Tankstutzen so weit rein, bis nix mehr geht. Maschine steht auf dem Seitenständer. Wenn die Pistole klackt, dann ziehe ich den Stutzen noch mal ca 1-2cm raus und bekomme dann aber auch höchstens einen kleinen Schluck mehr noch rein. Voll ist voll, denke ich mir dann und gut ist es, oder?

      Ab Reservelampe gingen dann grad mal 10,20l rein. Was sagt ihr?
    • Re: Verbrauch

      ...einfach mal den Tank vollmachen - oder eben alle 218km nur 3/4 voll...

      Pistole rein und auf 'Klack' rausziehen macht den Tank nicht voll - aber die Geldbörse wird langsamer leer...
      Gruss .JPeter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jpeter ()

    • Re: Verbrauch

      JPeter schrieb am 17.07.2008 08:47
      ... die Geldbörse wird langsamer leer ...



      Nicht wirklich langsamer - lediglich die Spitzen sind weniger ausgeprägt ...

      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Hab jetzt die ersten 200 Km mit meiner Neuen abgespult. Nach exakt 190 Km ging die Tanklampe an, also ran an die nächste Tanke. Es passten genau 12 Liter rein, nach der letzten Vollbetankung und das bei sehr zügiger Fahrweise, also exakt 6 Liter / 100 Km verbraucht, so weit so gut... mit meiner alten MV war ich eher 9-10 Liter gewohnt...
      Passen wirklich reale 17 Liter in den Tank? Kann ich den Tank leer fahren wenn ich mir ne kleine Reserve mitnehme oder kann was darunter leiden (Benzinpumpe o.ä.?). Würde gerne mal wissen, wie weit ich wirklich mit dem Cruiser komme...
      Immer schön langsam, aber nicht überholen lassen.
    • Hallo Maico,

      meine Devise ist immer: Tanklampe Dauerlicht dann noch ohne Probleme 50 km, Reserve ca. 4,5 Ltr.
      Je nach dem wie man Unterwegs ist leuchtet bei mir die Lampe bei ca. 200 km auf oder wie am Wochenende erst bei 230 km
      Wenn ich Super Plus tanke merke ich einen deutlichen weniger Verbrauch würde mal sagen 20 - 40 km

      Gruß
      Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.
    • habe die CL ja erst seit Anfang Mai jedoch ist mir aufgefallen das der Verbrauch niedriger ist wenn
      ich etwas hochtouriger fahre als wenn ich ganz easy durch die Lande Cruise...

      Gruß wobra
      Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen...
    • Muina schrieb:

      Dieses Geräusch hörst du dann übrigens beständig kurz bevor der Sprit wirklich ganz alle ist.
      Fahre manchmal auch noch so an die 70km mit leuchtender Reserveleuchte. Wenn dann das krächzende Geräusch der Pumpe zu deutlich wird, ist es höchste Zeit, eine Tanke zu finden.
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Maico schrieb:

      Hab jetzt die ersten 200 Km mit meiner Neuen abgespult. Nach exakt 190 Km ging die Tanklampe an, also ran an die nächste Tanke. Es passten genau 12 Liter rein, nach der letzten Vollbetankung und das bei sehr zügiger Fahrweise, also exakt 6 Liter / 100 Km verbraucht, so weit so gut... mit meiner alten MV war ich eher 9-10 Liter gewohnt...
      Passen wirklich reale 17 Liter in den Tank? Kann ich den Tank leer fahren wenn ich mir ne kleine Reserve mitnehme oder kann was darunter leiden (Benzinpumpe o.ä.?). Würde gerne mal wissen, wie weit ich wirklich mit dem Cruiser komme...
      Hallo Maico,
      ich habe meine C auch erst seit Januar und jetzt knapp 3000 km gefahren.
      Die Maschine stand recht lange beim Händler und hatte die ersten zwei/drei Tankfüllungen sehr viel verbraucht (über 7l/100km). Nachdem dann alles mal freigefahren war, ist der Verbrauch nun bei 5,2 l/100km.
      Die Reservelampe geht bei +/- 250 km an und wenn ich dann direkt tanke, gehen ziemlich genau 13,5 Liter rein.
      Leer gefahren bin ich den Tank noch nicht, aber ich kalkuliere mit ca. 60-70 km Reverse, da ja noch 4 Liter drin sein sollen. ;)

      Am Anfang ging auch bei knapp 200 km die Reservelampe an. Mein Rat: Fahr mal ein paar 100 Kilometer, auch mal länger auf die Autobahn und dann könnte sich der Verbrauch regulieren.

      Viele Grüße
      Dagmar
    • Hallo,
      durch die Schräglage der C schaltet die Automatik der Zapfpistole relativ früh ab.
      Um mehr reinzubekommen, muss man die Zapfpistole so weit rausziehen bis das Ende über dem
      Benzinspiegel steht. Dann kann man vorsichtig unter Beobachtung weitertanken.
      Mein Verbrauch liegt bei 5,4 l.

      Viele Grüße Klaus
      R1200C, 1997
      Gespann BNW R69S, 1960
      Gespann Zündapp KS 601, 1952
      Alles was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben.
      Nur das Überflüssige kostet viel !