Klappernde Krümmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klappernde Krümmer

      Wie es scheint, sind klappernde Krümmer hier kein Thema mehr. Bei allen (?), außer bei mir. Den Rat, den ich hier schon gelesen habe, nicht flicken, sondern neu kaufen könnte ich bedingt unterstützen. Wäre auch finanziell ein gutes Geschäft gewesen, den der letzte Versuch mit einem Gebrauchten ging voll in die Hose: Bei der Demontage den Stehbolzen abgerissen, beim Ausdrehen des Stumpfes den Linksdrall abgerissen. (nicht von mir, von einem Maschinenbaumeister!) neuer Zylinderkopf mit Montage 1100 € und noch immer klappert alles wie zuvor, nur etwas lauter. Nur letzteres hätte hier ein neuer, dickerer Krümmer verhindert.
      Ich möchte dies nun so weit beheben, sodass ich es selbst nicht mehr höre (bin ziemlich taub), will aber nicht noch einmal die Krümmer demontieren. Deshalb nun meine Frage an die Schraubergemeinde, ist es hilfreich, bzw. sinnvoll das Innenrohr mittels einer (V2A)- Blechtreibschraube, von unten, kurz vor dem Übergang zum Schalldämpfer, zu fixieren?
      Für gute Ratschläge hierzu wäre ich dankbar
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • gute Idee, nur vorm Abbauen scheue ich noch ein wenig. 23 Jahre alte Auspuff-Stehbolzen sind erfahrungsgemäß ganz schön angefressen
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Also ich konnte meine Krümmer Bj. 12/97 problemlos abschrauben. Hab durch einen Auspuffbaubetrieb mittels Schweißpunkt das Innen- mit dem Außenrohr gegen das Klappern verbinden lassen. Das hilft, man sieht es aber natürlich von unten und das Rohr kann an dieser Stelle blau werden. Sollte auch im eingebauten Zustand machbar sein. Inzwischen hab ich die Krümmer gegen die dickere Version getauscht.
      Bikergruß
      Da Sepp

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      "...denn: Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast."
      (Mário Raúl de Morais Andrade)
    • Durch den Quarzsand läuft das Aussenrohr auch nicht mehr an, durch die Wärmereduzierung
      Bei mir haben aber die angebauten Wärmeschutzbleche die Geräusche verursacht. Ist gar nicht so leicht zu lokalisieren
      Hat sich fast wie ein Motorschaden angehört
      Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
      gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
    • Mit dem Quarzsand ist keine Schlechte Idee Ralf.

      Aaaaber wenn dann eine kleine Lücke ist, wird der ganze Sand auf den Kat geblasen.
      Was passiert denn dann?
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Wir haben es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup:
    • Leider funktioniert die Sandmethode nicht in jedem Fall. Es scheint mehrere Typen neben den dicken und den dünnen Krümmern zu geben. Meinen Klapperer mit Sand zu füllen wäre kein guter Rat: Warum?


      Habe mich nun für Schweißpunkte entschieden
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Schnullewendt schrieb:

      Dein Rohr sieht ganz schön zerdengelt aus.
      Schweinskram :D
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • @Sunrise ..... das Zauberwort heißt Wärmeausdehnungs Koeffizient ! Damit ist Schweißen mit Sicherheit nicht die Dauerlösung .

      Quäle mal deinen Taschenrechner und du wirst dich wundern wie weit die Krümmer sich unter Volllast längen !

      Die Innenrohre schieben durch die stärkere Wärmebeaufschlagung und können sich nach der Fixierung nicht mehr ausdehnen.

      Aus dem Grund wurden bei den neueren 55er Krümmern die Innenrohre trompetenförmig ausgeformt , damit schieben sie im verjüngten Außenrohr am Übergang zum Endschalldämpfer und die Umstellung verhindert das Wandern nach vorn in Richtung großer Radius / Auslass .

      Hier sind in der Warmlauf Fase die höheren Temperatur Unterschiede.

      Und so nebenbei , ich fahre die alte Variante mit Quarzsand Füllung seit X Tausend Kilometer , nix angelaufen , kein Klappern !
      Man muss es halt gleich machen und den Sand richtig verdichten . Im Summe sind ca. 1,6 Liter feiner Quarzsand drin , mittels Oszillator verdichtet.

      Schau dir mal die Gummilagerung zwischen Rahmen und Endschalldämpfer genauer an . Ausgelegt als Schiebesitz , wie in der Kfz. Technik üblich , an jedem Fahrzeug sind flexibel gelagerte Abgasanlagen .

      Nicht vergessen , das wichtigste beim Schweißen ??? Das w !
      Burn rubber not your soul!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3Ways ()

    • Habe sie heute schweißen lassen, das Scheppern ist weg. Bin mal gespannt, wie lange es hält. Die Sandfüllmethode geht bei meinen nicht, wie zu sehen ist, hat das Innenrohr eine Öffnung nach innen, so dass beim Kolonnen fahren meine nachfolgenden Mitfahrer Silikose gefährdet wären.
      Habe aber inzwischen ein faires Angebot von Frank Hartung (MoPart) für ein Paar mit 55 mm Außendurchmesser (deutlich unterm Preis in der Bucht für die alte Bauart, und da gibt es auch nur Linke)
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Chemnitzer schrieb:

      Bei dieser Variante sind alle Geräusche weg.
      Leider ist dabei auch das Alleinstellungsmerkmal der Doppelwandigkeit verloren. Ob das Resonanzrohr noch einen Vorteil bringt, da der "Kat" eine ähnliche Funktion hat, ist fraglich.
      Die 48er Krümmer mit Sand füllen, wenn es möglich ist" oder gleich die 55er montieren, scheint die beste Lösung für Puristen zu sein.
      REX-Fahrradhilfsmotor, NSU-Cavallino , NSU-FOX, Vespa-Hoffmann , Horex-Regina, Horex-Imperator, längere Zeit nix., BMW R60/6 , BMW R1200C, BMW R25/3

    • Sunrise schrieb:

      Chemnitzer schrieb:

      Bei dieser Variante sind alle Geräusche weg.Ob das Resonanzrohr noch einen Vorteil bringt, da der "Kat" eine ähnliche Funktion hat, ist fraglich.
      Sorry Sunrise, aber dies ist nicht fraglich! Das Interferenz-Rohr hat bei meiner Monti durch eine bessere Füllung ein Plus von 10 Nm im Bereich von 2000 bis 3000 1/min gebracht. Nachgewiesen und dokumentiert auf dem Leistungsprüfstand und beim Fahren selbst deutlich spürbar: im 3. Gang bei 1000 1/min kann ich seit dem problemlos hochbeschleunigen. Die Kats sind sogar kontraproduktiv, weil sie sich gegenseitig anblasen und somit den Abgasstrom eher behindern als beschleunigen. Siehe dazu auch unter Peters "Anleitungen" Thema Auspuff Fotos und Berichte.
      Viele Grüße Hans

      ... mit dem zurückgebauten WANKel - Motor: 100 Nm jetzt schon bei 2500/min und 83 PS bei 6900/min!! :)