Suche Oel Verschluss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Oel Verschluss

      Guten Morgen, ich fahre immer noch mit der Werksausstattung / Drehverschluss aus Kunststoff / Ölbefüllung
      Fahre im Oktober noch nach Spanien und hätte gerne einen adäquaten Verschluss der verhindert, dass mir so ein Spaßvogel etwas Sand vom edlen spanischen Strand für die Heimfahrt in den Zylinder streut.
      Hab ja schon ganz nette Ideen bei euch gesehen.
      Vielleicht hat ja jemand eine Adresse wo ich kurzfristig bestellen kann oder ihr habt so etwas noch in eurer Schatztruhe.

      Würde mich freuen. Bitte kurze PN oder Mail an hderieth@t-online.de
      mfg Hein (HeinSein)

      MoNC - Member of Niederrhein-Cruiser
    • Also meine persönlichen Erfahrungen haben gezeigt, dass der popelige Plastikverschluss immer noch der beste ist. Alle Ölstopfen, die ich bis jetzt für teures Geld erstanden habe, waren nicht dicht und/oder total fummelig zu montieren.
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • Suche Oel Verschluss

      Loch zuschweißen und in Zukunft Moped auf den Sidestand, rechten Ventildeckel abschrauben und Öl einfüllen. Sicherer geht nicht.
      Dann lassen sie dir die deutsche Luft aus den Reifen, damit Du spanische Luft einfüllen kannst.


      Gesendet von iPad mit Tapatalk
      ...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...

      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Bei mir fliegt noch einer rum, war mir zu fummelig. Der kleine Schlüssel wird in die Bohrung gesteckt, dann kann mann den Verschluss öffnen. Ohne Schlüssel dreht sich nur der Außenring.
      Wenn Du magst, kannst den Verschluss für Porto und ein Bier haben.


      Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
      (Burt Lancaster)
    • Habe mir mal einen Stopfen beim ersten italienischen Cruisertreffen 2006 für kleines Geld gekauft.
      Der sieht aus wie ein Spritdeckel. Wenn man die Lasche aufklappt ist darunter ein Inbus.
      Dicht ist er bisher geblieben.
      Bezugsquelle: Typ mit Bauchladen
      Schau doch mal in die italienische Bucht.
      Cruisergrüße Robby

      von Alaska nach Feuerland. Klick
      Ich habe es geschafft, ein halbes Jahr, nur im Sommer Motorrad zu fahren. :thumbsup:
    • Kauf dir bei Wunderlich den Umbau Kit Dry Save.
      Artikel 27450-001

      macht etwas Arbeit aber ist machbar.

      Den bekommt nicht jeder sofort auf und du kannst Ihn auch schön auf Hochglanz polieren. Dann passt das super zu den verchromten Zylinderdeckeln

      Den und noch einiges von Hornig habe ich nach kürzester Zeit entsorgt.

      " Lieber ein Rad mehr als ein Rad ab"
    • HeinSein schrieb:

      Fahre im Oktober noch nach Spanien und hätte gerne einen adäquaten Verschluss der verhindert, dass mir so ein Spaßvogel etwas Sand vom edlen spanischen Strand für die Heimfahrt in den Zylinder streut.
      Die verdammte und berüchtigte Ölstöpselbande, vor der alle BMW Fahrer zittern ist also jetzt wieder unterwegs! Seit Neustem drehen die übrigens auch Bremsflüssigkeitsbehälter auf und schmeissen Schmoder hinein oder lassen die Luft aus den Reifen. Verdammte Hunde sind das .... :D :D
      Hier weitere Infos dazu bikerforum-franken.de/thread/2112-kein-witz/ :D


      .... komischerweise habe ich noch nie von jemand gehört, dem jemand Sand in den Motor geworfen hat. Ja, Ölstopsel wurden schon mal geklaut, aber dann meist die "teureren" und nicht der popelige Kunststoff-Stopfen. Von daher mein Tenor:
      Wechseln, weil man einen anderen Stopfen "schöner" findet - ja
      Wechseln aus "Sicherheitsgründen" - kann man sich sparen


      ... und bei allen Stopfen ist wichtig: Vor dem verschliessen Auflagefläche und Dichtung gut säubern (auch von Öl!) - dann ist es auch dicht. Ohne das haben bei mir die Zubehör-Stopfen geleckt.
      Gruß, Peter

      ---------------------------------------------------------------------
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    • Danke für die vielen Denkanstöße, bin erstaunt.

      @ Peter, meinem Sohn Luca hat man letztens den Deckel abgeschraubt und weggeworfen, da ist der Weg und die Hemmschwelle nicht hoch um etwas hineinzustecken.

      @ Eberhard, hab Dir eine PN geschickt..
      mfg Hein (HeinSein)

      MoNC - Member of Niederrhein-Cruiser
    • Mir ist es mit den diversen Stopfen mehrmals passiert, dass ich ohne großartig Kraft aufzuwenden den Kunststoffeinsatz, in dem er im Zylinder sitzt zu verdrehen bzw. teilweise aus dem Zylinder zu entfernen. Ist ein elendes Gefummel das Plastikteil wieder richtig und dicht in seine Originallage zu bringen.
      LG Renzo
      ------------------------------------------------------------------------------
      Lieber einen Freund verloren, als einen guten Gag verschenkt ;)
      aktuell: R1100RS - R1150RS - R1200RT - R1200CL (der vieräugige Schlumpf in schlüpferblau mit dem adaptiven Kurvenlicht und der sequenziellen Gangschaltung) :D
    • Ich kann nur bestätigen, dass man in Spanien ein schönes Motorrad nicht unbeaufsichtigt abstellen kann. Und das hat nichts mit dem Ölstopfen zu tun, sondern mangelndem Respekt vor dem Eigentum anderer.

      Kinder turnen darauf rum; Chromteilchen (und wenn es nur die Chromkappen der Reifenventile sind) werden geklaut, etc.

      Bei der GS bin ich ein bisschen entspannter ...
      Gruss, Didi

      Es ist schon alles gesagt, aber nicht von jedem ...

      Die Cruiser-Bildergalerie
    • Ich hänge mich hier mal ran. Ich habe vor ein paar Wochen durch Zufall bei eBay Kleinanzeigen noch einen nagelneuen Wunderlich Dry-Save Ölstopfen ergattern können. Jetzt wollte ich im Zuge der Winterinspektion die Ventile einstellen und da müssen die Ventildeckel eh runter.

      Doch irgendwie passt das Teil nicht so richtig, oder um es anders zu sagen, es ist so als wenn der Stopfen nicht gerade sitzt. Nun steht auf der Wunderlich Produktseite, dass das Teil auch für die Montauk passen soll. Man kann eigentlich auch nichts verkehrt machen. Hat vielleicht jemand das Teil schon mal verbaut und kann ein Vergleichsfotos einstellen?

      IMG_2227D.jpegIMG_2226D.jpeg
    • Ich habe auch so einen Wunderlich-Stopfen verbaut, siehe: r1200c.de/wbb/index.php/Thread…?postID=348484#post348484. Passen tut das Teil ja nicht nur an die C, sondern an alle Modelle mit diesem Motor bzw. Ventildeckel, und das sind soweit ich weiß auch die R850/1100/1150-Modelle. Hat also nichts mit der Montauk zu tun. Und wichtig ist ja auch, dass der Deckel gerade im Loch sitzt und nicht, dass er oben genau parallel abschließt.

      Kann frühestens heute Abend mal danach sehen und evtl. ein Foto machen, wenn zwischenzeitlich nicht jemand anderes schneller ist.
      Bikergruß
      Da Sepp

      Flossing - do bin i dahoam :love:

      A Hercules E1 >>> Honda CY 50 >>> Kawasaki GPX 750 R Ninja >>> Yamaha XV 1100 Virago >>> BMW R 1100 R Roadster >>> Suzuki VS 1400 Intruder >>> Triumph 1200 Daytona >>> BMW R 1200 C Cruiser Ω

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muina ()

    • Das sieht aus, als hätte der Verschluss nur einseitig gegriffen.
      Du musst dafür sorgen, dass die beiden Schenkel des Ts gleichzeitig in die Aufnahme greifen.
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser
    • Danke an Da Sepp!

      Ich habe heute noch mal genau geschaut, es geht nicht anders. Die Aufnahme im Zylinderdeckel ist tatsächlich leicht schräg. Alles gut so. Es geht auch gar nicht anders bei unserer Cruiser, egal welches Model.

      Bei den R und GS Modellen dieser Baujahre sieht es dann schon etwas anders aus, die haben aber auch einen leicht anders konstruierten Deckel.
    • An meinen Cs haben die verschiedenen Ölstopfen noch nie so ausgesehen.
      Wenn das so richtig sein soll, dann sieht's aus wie gewollt und nicht gekonnt. Definitiv ein Grund, nicht den Wunderlichstopfen zu verwenden ...
      Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (O.Wilde)



      MoNC Member of Niederrhein-Cruiser